Schluss für Nachrichten-App 03.06.2016, 08:40 Uhr

Facebook stellt Notify ein

Nach nur wenigen Monaten bricht Facebook seinen Versuch mit einer Nachrichten-App ab. Notify wird nicht länger unterstützt; Teile der App sollen dagegen in anderen Facebook-Produkten weiterleben.
Das war es für Notify
(Quelle: Facebook.com)
Das war nur ein kurzes Gastspiel: Im vergangenen November eingeführt, stellt Facebook jetzt die Unterstützung für seine Nachrichten-App Notify wieder ein. Über Notify konnten Nutzer sich Push-Benachrichtigungen von mehr als 70 Medienpartnern schicken lassen und festlegen, über welche Nachrichtenbereiche sie in Echtzeit informiert werden wollten.

Notify: Nur ein Experiment

Für Facebook war Notify offenbar nur ein Experiment. Aus einem bei Techcrunch zitierten Kommentar des Unternehmens geht hervor, dass Facebook vor allem testen wollte, wie Benachrichtigungen so zeitnah und relevant wie möglich gestaltet werden können. Das Netzwerk deutete an, die gewonnenen Einsichten nun beim Messenger umsetzen zu wollen: “Mit mehr als 900 Millionen aktiven Nutzern pro Monat ist der Messenger eine fantastische Gelegenheit für Publisher, noch mehr Leute zu erreichen, die an Echtzeit-Updates von ihren Lieblingsquellen interessiert sind.”
Nach externen Schätzungen soll Notify lediglich 63.000 Mal heruntergeladen worden sein. Mit Notify wollte Facebook auch seinem Netzwerkkonkurrenten Twitter etwas entgegensetzen.



Das könnte Sie auch interessieren