Sicher chatten 05.10.2016, 09:30 Uhr

Facebook Messenger bekommt "Secret Conversations"

Facebook zieht bei seiner Messenger-App jetzt nach und führt einen neuen Verschlüsselungsmechanismus für Konversationen ein, über den die Tochter-App WhatsApp bereits verfügt.
Verschlüsselte Kommunikation bei Facebook Messenger
(Quelle: Shutterstock.com/vchal)
Die sichere Kommunikation im Internet ist nach der Enthüllung, dass Yahoo Millionen von Nutzer-E-Mails für die NSA zugänglich gemacht hat, gerade in aller Munde. Um auch Messenger-Konversationen sicherer zu machen, bringt Facebook jetzt ein neues Feature namens “Secret Conversations” - die Verschlüsselung von Chat-Interaktionen über den hauseigenen Facebook Messenger.
Das Feature soll bereits in den vergangenen Wochen an alle Messenger-Nutzer ausgerollt worden sein, berichtet Wired. Secret Conversations ist ein so genanntes “Opt-in”-Feature, das heißt, Nutzer müssen die Verschlüsselung manuell für jede Interaktion über den Messenger einstellen. Die damit aktivierte Datenchiffrierung stellt sicher, dass nur die beiden an der Konversation beteiligten Nutzer den Nachrichtenaustausch lesen können.

Optionale Sicherheit

In den aktuellen iOS- und Androidversionen des Facebook Messengers findet sich nunmehr in der oberen, rechten Ecke des Chatfensters die Option “secret”. Gleichzeitig erlaubt die neue Version des Messengers auch das Versenden von Nachrichten, die nur für begrenzte Zeit zugänglich sind. Im Gegensatz zu Snapchat kann beim Messenger jedoch die Zeitspanne der Sichtbarkeit festgelegt werden - von wenigen Sekunden bis zu einem ganzen Tag.
Mit den verschlüsselten Konversationen schneidet sich Facebook eine Scheibe von der Unternehmenstochter WhatsApp ab. Bei der Kommunikations-App ist die Verschlüsselung der Nachrichten bereits als Standardeinstellung vorgegeben.
Mit der unverschlüsselten Kommunikation hatte WhatsApp bereits im November 2014 Schluss gemacht



Das könnte Sie auch interessieren