Für Firmen und Arbeitsuchende 24.05.2018, 10:00 Uhr

Facebook Jobs startet in Deutschland

Facebook Jobs ist ab sofort auch in Deutschland vollständig verfügbar. Das neue Angebot ermöglicht es Arbeitsuchenden, sich direkt über die Plattform auf Stellenausschreibungen von Unternehmen zu bewerben.
(Quelle: Facebook )
In den USA und anderen Ländern gibt es Facebook Jobs schon länger, jetzt ist das Angebot auch in Deutschland vollständig verfügbar. Der Service richtet sich vor allem an Arbeitsuchende, die lokal oder regional eine neue Jobperspektive möchten, sowie an mittelständische und handwerkliche Betriebe, die freie Stellen für Vollzeit-, Teilzeit- und Aushilfskräfte sowie insbesondere Auszubildende und Praktikanten besetzen wollen.

Die Funktionsweise für Arbeitssuchende

Für Arbeitsuchende ist die Nutzung kostenlos. Jobangebote aus der Region sind ab sofort im "Entdecken"-Bereich der App, im Marketplace, auf Facebook-Seiten von Unternehmen sowie unter facebook.com/jobs zu finden.
Interessierte klicken auf "Jetzt bewerben" und füllen das Bewerbungsformular aus. Dabei werden persönliche Informationen, die im eigenen Facebook-Profil hinterlegt sind, automatisch eingetragen und können bei Bedarf angepasst oder ergänzt werden.
(Quelle: Facebook)
Sobald die Bewerbung verschickt wurde, können Bewerber über Messenger in den direkten Austausch mit dem Unternehmen gehen und alle weiteren Fragen klären. Firmen sehen nur die persönlichen Informationen, die Teil der Bewerbung waren oder die öffentlich auf dem Facebook-Profil des Bewerbers einsehbar sind. Um immer über passende Jobangebote informiert zu sein, können Interessierte auch entsprechende Benachrichtigungen aktivieren. 

Die Funktionsweise für Arbeitgeber

Unternehmen, also Seiten-Administratoren, können Job-Profile mit einer Beschreibung der Tätigkeit, der Art (Vollzeit/Teilzeit/Ausbildung etc.) sowie Bezahlung der Beschäftigung direkt über ihre Seite teilen. Der Post erscheint dann an mehreren Stellen auf Facebook, unter anderem auf der unternehmenseigenen Facebook-Seite, im Jobs-Bereich, im Marketplace oder auch im News Feed.
Job-Posts können wie andere Posts einer Business-Seite beworben werden, um gezielter die Aufmerksamkeit passender Bewerber auf sich zu lenken. Die gesamte Kommunikation mit den Job-Kandidaten kann im weiteren Verlauf über Messenger geführt werden

Vielversprechender Markt

Für Facebook ist der Schritt in Richtung Stellenmarkt naheliegend - verlagert sich doch das Nutzungsverhalten auf der Plattform: Im Rahmen einer Morning Consult Studie (August 2017) gaben 17 Prozent der Deutschen auf Facebook an, auf der Plattform schon einmal nach einem Job gesucht zu haben. Auf Unternehmersseite sagten 45 Prozent des deutschen Mittelstands auf Facebook, durch ihre Präsenz auf der Plattform bereits mehr Mitarbeiter einstellen zu können.
Gefährlich kann das Angebot letztlich allen Anbietern auf dem Markt der digitalen Jobsuche werden. Vor allem, da auf den gängigen Jobportalen und Karrierenetzwerken häufig große, überregionale Unternehmen oder Konzerne sowie flexible, nicht ortsgebundene Bewerber im Mittelpunkt stehen. Kleine und mittlere Unternehmen sind hier oft im Nachteil. Hier kann sich Facebook wichtige Marktanteile sichern - zumal ein Ausbau des Angebots nicht unwahrscheinlich ist.



Das könnte Sie auch interessieren