Spielen im Netzwerk 15.03.2019, 11:21 Uhr

Facebook-App mit extra Gaming-Tab

Facebook will mehr Gamer auf seine Plattform locken. In der Facebook-App erscheinen nun Instant Games, Streaming-Inhalte und spezifische Gaming-Gruppen unter dem neuen Tabellenreiter "Gaming".
(Quelle: shutterstock.com/Dean Drobot )
Damit Gamer ihre Lieblingsinhalte auf der Plattform finden können, führt Facebook einen speziellen Tabellenreiter namens "Facebook Gaming" ein. In der Hauptnavigationsleiste der App angesiedelt, soll das Feature nach und nach freigeschaltet werden, berichtet TechCrunch. Zunächst gibt Facebook den neuen Tab für Nutzer frei, die auf Facebook jeden Monat mit Spielinhalten interagieren. Später soll die neue Navigationsoption auch weiteren Gamern auf Facebook angezeigt werden, so das Unternehmen.
Unter dem neuen Tabellenreiter finden die Nutzer drei verschiedene Arten von Gaming-Inhalten: Zum einen geht es hier um Spiele, die tatsächlich gespielt werden können. Die Instant Games, die bisher in den Gruppen verfügbar waren, werden zu Facebook Gaming verlegt. Hier kann direkt über den Tab gespielt und gechattet werden. Darüber hinaus gibt es auch Gaming-Videos, die in Zukunft als Empfehlungen speziell auf die Nutzer zugeschnitten werden. Drittens finden sich unter dem neuen Tab die Gaming-Gruppen, über die die Nutzer mit anderen Spielern in Kontakt treten und sich über ihre Lieblingsspiele unterhalten können.

Gaming Hub

Facebook Gaming orientiert sich an dem Gaming Hub, den das Unternehmen im vergangenen Jahr unter dem Namen "Fb.gg" eingerichtet hatte. Zur besseren Übersicht bündelte der Hub alle Videospiele, die auf Facebook gestreamt wurden, und bot darüber hinaus den Gamern eine Plattform über die sie miteinander interagieren konnten. Damit hatte Facebook versucht, sich mit einem eigenen Portal für das Hosting von Streaming-Inhalten gegen Twitch und YouTube zu behaupten. Die beiden Konkurrenten dominieren den Gaming-Sektor jedoch weiterhin. Angesichts 700 Millionen Gamer auf seiner Plattform könnte Facebook aber durchaus eine Destination für sie werden. 
Neben der Einführung des gesonderten Tabs experimentiert Facebook auch damit, den Gaming Hub in eine eigenständige App zu verwandeln. Als Betaversion ist diese bereits für Android verfügbar. Facebook will weiter auf Basis von Nutzer-Feedback an der Anwendung schrauben.
Seit vergangenem August gibt es bei Facebook mit den Playable Ads ein Werbeformat, das speziell auf die Gaming-Branche ausgerichtet ist.



Das könnte Sie auch interessieren