Embedded Posts bei Facebook 01.08.2013, 11:16 Uhr

Beiträge extern einbinden

Soziale Netzwerke werden zunehmend auch als Quellen für die Berichterstattung auf Drittseiten genutzt. Deswegen vereinfacht Facebook jetzt das Einbinden von Beiträgen auf Nachrichtenseiten.
Facebook will über seine eigenen Grenzen hinausreichen. Deshalb führt das Netzwerk jetzt das Einbetten von Facebook-Beiträgen auf externen Blogs und Nachrichtenseiten ein. Dabei werden die Privatsphäreeinstellungen der Mitglieder berücksichtigt: Nur öffentliche Posts können extern eingebunden werden. Sollten die Autoren ihre vormals öffentlichen Beiträge später auf privat umstellen, erscheinen die Posts auch extern nicht mehr. Neben Textbeiträgen ist es auch möglich, Bilder, Videos oder Hashtags auf einer Drittseite zu integrieren.
Für Facebook ist die Einführung dieser "Embedded Post" eine Möglichkeit, auch außerhalb des eigenen Netzwerks Präsenz zu zeigen - und durch die Klickbarkeit der Beiträge wiederum Traffic auf das Netzwerk zu generieren. Aus dem Beitrag heraus können Mitglieder direkt dem Autor auf Facebook zu folgen oder seinen Beitrag mit "Gefällt mir" markieren. Für die Nutzer soll die Einbettungsmöglichkeit sicherstellen, dass die Inhalte auch der richtigen Quelle zugeschrieben werden.
Zum Start wird die Funktion beispielsweise von Medien wie der Huffington Post, dem People Magazine und dem Techblog Mashable genutzt. Sie  soll aber in den nächsten Wochen für mehr Interessenten freigeschaltet werden, kündigt Facebook in seinem Newsroom an
Vor wenigen Tagen hatte Facebook angekündigt, seine Palette an Anzeigenformate durch Videospots zu erweitern. Mit Werbung - insbesondere mobilen Ads - macht das Unternehmen besonders viel Umsatz, wie der aktuelle Quartalsbericht kürzlich offenbarte.



Das könnte Sie auch interessieren