Erste Nutzerstatistik für Ping 06.09.2010, 07:20 Uhr

Eine Million User in 48 Stunden

Nach dem Start seines Musiknetzwerkes vor wenigen Tagen legt Apple nun die ersten Nutzerzahlen zu Ping vor. Diese klingen mit einer Million Nutzern, die ihr Ping-Konto aktiviert haben, zunächst beeindruckend.
Erste Nutzerstatistik für Ping
"Ein Drittel aller Nutzer, die iTunes 10 heruntergeladen haben sind Ping beigetreten", sagt Eddie Cue, Vice President Internet Service von Apple. Die Firma erwartet ein weiteres Wachstum der Mitgliederzahlen, da in den kommenden Wochen mehr bestehende User ihre Version von iTunes aktualisieren werden. Ãœber Ping können Nutzer ihren Lieblingskünstlern und Kontakten folgen sowie Kommentare und Musik, Fotos oder Links verbreiten.
Angesichts der 160 Millionen bereits existierenden iTunes-Kunden erscheint die Statistik allerdings weit weniger ansehnlich. Auf ein ähnliches Problem stieß auch Google, das trotz Millionen bestehender Nutzer bisher keinen durchschlagenden Erfolg mit seinem über Gmail integrierten sozialen Netzwerk Buzz hat. Dieses war am 10. Februar 2010 gestartet. Im Juli 2010 begrüßte das soziale Netzwerk Facebook dagegen das 500-millionste Mitglied in seinen Reihen.



Das könnte Sie auch interessieren