INTERNET WORLD Business Logo Abo
Logo von Faecbook und WhatsApp

Mögliche Zusammenführung Verknüpfung von WhatsApp-Daten mit Facebook?

Shutterstock.com/Alexander Supertramp
Shutterstock.com/Alexander Supertramp

Das Stöbern in den Einstellungen von WhatsApp für Android brachte Interessantes zutage: Eine versteckte Einstellung darin lässt den Rückschluss zu, dass ein Datenaustausch mit Facebook geplant ist.

Auch wenn WhatsApp von Facebook übernommen wurde - damals hieß es, die Messenger-App werde unabhängig vom großen Netzwerk weiterlaufen, und ein Datenaustausch zwischen den beiden Medien sei nicht geplant. Nach den Entdeckungen von findigen App-Nutzern könnte diese Zusicherung jetzt aber hinfällig sein: Dort heißt es in einer Option in den Einstellungen der (noch nicht freigegebenen) Betaversion von WhatsApp für Android, "Teile meine WhatsApp Kontoinformationen mit Facebook, um mein Facebook-Nutzererlebnis zu verbessern". 

Auch in der deutschen Betaversion von WhatsApp soll die Option vorhanden sein, so Heise. Dennoch bleibt unklar, ob die Datenverknüpfung tatsächlich in der Zukunft eingebaut wird - und wie weit der Datenaustausch zwischen der Messenger-App und dem Netzwerk tatsächlich geht. Nach Willen von WhatsApp-Gründer Jan Koum soll WhatsApp nach wie vor gänzlich unabhängig bleiben. 

Auf der diesjährigen DLD-Konferenz in München hatte Koum angekündigt, dass WhatsApp wieder kostenlos werden soll. Im vergangenen Jahr hatte WhatsApp die magische Zahl von 900 Millionen Nutzern erreicht. 

Das könnte Sie auch interessieren