INTERNET WORLD Business Logo Abo
WhatsApp

Produktkatalog und Warenkorb Social Commerce: WhatsApp rollt "Carts" weltweit aus

WhatsApp
WhatsApp

Im November rollte WhatsApp den Kauf-Button weltweit aus, jetzt folgt der nächste Schritt beim Thema Social Commerce: Der Messenger-Dienst führt "Carts" ein, einen Produktkatalog, über den Nutzer verschiedene Produkte auswählen, in den Warenkorb legen und ordern können.

Bereits seit Januar 2018 steht WhatsApp Business Unternehmen offen. Seit November 2020 gibt es weltweit einen Kauf-Button für Händler, über den Verbraucher Bestellungen direkt über die App abgeben können. Über das kleine Schaufenster-Symbol kann der Kunde direkt beim Geschäftstreibenden seine Bestellung abgeben. Und der Kunde wird auch im Chatverlauf darüber informiert, dass die Bestellung erfolgreich eingegangen ist und wann sie voraussichtlich geliefert wird oder abgeholt werden kann. Gleichzeitig bleiben die schon bestehenden Funktionen wie das Chatten mit dem Kunden erhalten, sodass Kundenanfragen schnell beantwortet werden können.

Carts

Jetzt erweitert WhatsApp passend zur Weihnachts-Shopping-Zeit sein Portfolio: Neu ausgerollt wird weltweit "Carts" (Warenkorb) - ein Produktkatalog und eine Art "Einkaufswagen". Das Feature eignet sich besonders für Unternehmen, die mehrere Artikel auf einmal verkaufen, wie etwa ein lokales Restaurant oder ein Bekleidungsgeschäft.

Mit Carts können Kunden einen Katalog durchblättern, mehrere Produkte auswählen und die Bestellung über eine Nachricht an das Unternehmen senden. Dadurch soll es für Unternehmen einfacher werden, Bestellanfragen zu verfolgen, Kundenanfragen zu verwalten und Verkäufe abzuschließen.

Nutzer müssen dafür auf die gewünschten Artikel klicken und dann auf "In den Warenkorb" tippen. Sobald dieser vollständig ist, senden Kunden ihn als Nachricht an das Unternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren