INTERNET WORLD Business Logo Abo
Vogel von Twitter

Weltweiter Launch Twitter startet Audience Platform

Twitter benennt sein Publisher Network in Audience Platform um

shutterstock.com/360b

Twitter benennt sein Publisher Network in Audience Platform um

shutterstock.com/360b

Twitter tauft sein Publisher Network um - und baut es aus: Mit der neuen Audience Platform  können erstmals auch deutsche Werbekunden ihre Twitter-Kampagnen auf Mobile Apps weltweit ausdehnen.

Viel Neues bei Twitter: Im vergangenen Jahr ging das Twitter Publisher Network an den Start. Es bietet Werbungtreibenden Mess-, Targeting- und Kreativ-Tools, um mobile Kampagnen auch außerhalb von Twitter in Apps auszuspielen. Nun wird das Netzwerk ausgebaut - und in Twitter Audience Platform umbenannt.
 
Neben dem Ziel, Mobile-App-Installationen zu pushen, eignet sich das Netzwerk auch für Re-Engagements - um User zurück zur App zu bringen. Hinzu kommen nun zwei weitere Zielsetzungen: Tweet Engagements und Video Views. Beide Möglichkeiten stehen erstmals weltweit allen Bestandskunden in einer Beta-Version zur Verfügung.
 
Das heißt konkret: Künftig können auch Video-Kampagnen und Tweet Engagement Kampagnen, die die Interaktion mit Tweets antreiben sollen, in andere Apps verlängert werden. Dazu kommt, dass viele der auf Twitter verfügbaren Targeting-Filter, wie Interesse, Nutzername und Keyword, jetzt auf Kampagnen über alle Mobile Apps hinweg anwendbar sind. Genau wie auf Twitter lassen sich gesponserte Videos über die Audience Platform automatisch auf einem Endgerät mit laut Twitter 100 Prozent Sichtbarkeit abspielen.
 
Wichtig für alle Werbungtreibenden hierzulande: Im Zuge der Neuerungen können nun also zum ersten Mal auch deutsche Werbekunden ihre Twitter-Kampagnen auf Mobile Apps weltweit ausdehnen.

Neue Kreativ-Features

Auch in Sachen Kreativität hat Twitter Neuigkeiten parat: Unternehmen sollen damit besser ihre In-App Zielgruppen aktivieren können.

Bislang wurden auf der Twitter Audience Platform gesponserte Tweets in Werbeformate wie Video, Native Ads, Banner oder Interstitials umgewandelt. Beispiele: 

  • Tweet Engagement Kampagnen auf Twitter werden zu Interstitials und Native Ads
  • Gesponserte Video Kampagnen werden in In-App Video Ads umgewandelt
  • App Installation oder Re-Engagement Kampagnen werden zu Interstitials oder Bannerwerbung

Die Interstitials wurden nun um Kreativ-Features ergänzt: So können Twitter-Nutzer jetzt direkt über ein "Twitter Audience Platform Ad" retweeten und favorisieren. Außerdem gibt es individuell anpassbare Call-to-Action-Buttons, mit denen die gewünschte Nutzer-Aktion ausgelöst werden kann.

Twitter

Die Twitter Audience Platform wandelt gesponserte Tweets automatisch in In-App Werbeformate um

Twitter

Laut Twitter konnten in den vergangenen Monaten Markenwerbekunden, die Kampagnen sowohl über Twitter als auch über die Twitter Audience Platform geschaltet haben, ihre Reichweite verdoppeln und ihre Cost-per-Engagements (CPE) um bis zu 30 Prozent reduzieren. In den nächsten Monaten soll das Programm um weitere Zielsetzungen ergänzt werden, darunter Website-Klicks und Konversionen.

Das könnte Sie auch interessieren