INTERNET WORLD Logo Abo
Twitter auf dem Smartphone

Direct Message Cards Twitter schiebt Direktnachrichten-Konversationen an

shutterstock.com/Bloomua
shutterstock.com/Bloomua

Mit einem neuen Cards-Feature will Twitter es Unternehmen erleichtern, mit ihren Kunden in den direkten Austausch zu treten.

Chatbots sind derzeit in aller Munde. Doch wie bringt man zunächst die Nutzer dazu, überhaupt mit einem Bot zu interagieren? Dazu hat sich Twitter jetzt die so genannten Direct Message Cards ausgedacht. Dank dieser können mehrere Buttons an einen Promoted Tweet angehängt werden, über die die User einen Direktnachrichtenaustausch zu einem spezifischen Thema starten können. Geantwortet wird per Bot - oder individuell über den Social-Media-Verantwortlichen, so Marketing Land.

Die Direct Message Cards lassen sich individuell anpassen und erlauben das Einsteigen in verschiedene Konversationen über verschiedene Stichworte. Advertiser können das neue Feature jetzt in einer Betaphase erstmals testen.

Den direkten Austausch zwischen Kunden und Unternehmen hatte Twitter bereits im Februar 2017 über neue Personalisierungsmöglichkeiten bei Direktnachrichten angeschoben.

Das könnte Sie auch interessieren