INTERNET WORLD Business Logo Abo
Frau mit Kopfhörern

Kooperation mit Soundcloud Twitter Moments werden zur Playlist

Shutterstock.com/Edyta Pawlowska
Shutterstock.com/Edyta Pawlowska

Twitter Moments sind so etwas wie ein "Best of" im Nachrichten-Strang. Dazu kommen dank einer Zusammenarbeit mit Soundcloud jetzt auch Songs - das aber leider nicht für alle User.

Neuigkeiten für Twitter Moments: Ab sofort können in die Tweet-Sammlungen auch Soundcloud-Inhalte eingebettet werden. Ganze Playlisten können innerhalb eines Tweets so verbreitet werden, erklärt Soundcloud in seinem Firmenblog.

So sollen sich die so genannten "Audio Cards" nahtlos in die Nutzeroberfläche einfügen und dann im Autoplay-Format abgespielt werden. Das funktioniert auf der mobilen Twitter-Plattform über das Verschieben nach links und rechts - oder auf dem stationären Computer beim Scrollen nach oben und unten.

Ganz neu sind die Audio Cards von Soundcloud eigentlich nicht - bereits seit 2014 stehen sie zur Verfügung. Doch die Integration in Moments macht diese nun zu einem Format, über das Musikkuratoren Audioinhalte anhängen können. Schade nur, dass zunächst nur Twitter und ausgewählte Partner die neue Funktion nutzen können, darunter Nachrichtenseiten wie Buzzfeed oder Mashable, aber auch Organisationen wie Fox News, Getty Images oder die New York Times. 

Musik hatte es bei Twitter schon einmal gegeben - doch im März 2014 stellte das Netzwerk seine Musik-App bereits wieder ein. Gestartet war die Musik-App knapp ein Jahr zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren