INTERNET WORLD Logo Abo
Sicherheit bei Twitter

Twitter macht HTTPS zum Standard Sicher zwitschern

Wer sich in sozialen Medien engagiert, ist mitteilsam - aber nicht sorglos. Twitter führt für seine Nutzer das sichere Surfen nun als Standardeinstellung ein, um Lauschangriffe auszuschließen.

Das Surfen via HTTPS-Protokoll gibt es bei Twitter schon seit vergangenem Jahr. Nun gab der Kurzmitteilungsdienst in seinem Firmenblog bekannt, die Nutzung des sicheren Zugangs als Standardeinstellung für alle Nutzer zur Verfügung zu stellen. Wer will, kann über die Kontoeinstellungen das Surfen via HTTPS jedoch deaktivieren.

Twitter hatte im August 2011 die SSL-Verschlüsselung eingeführt. Damals war die HTTPS-Verschlüsselung jedoch nur als Option für die Nutzer angeboten worden und richtete sich primär an jene Netzwerknutzer, die über ungesicherte Internetverbindungen wie beispielsweise öffentlichem WLAN auf Twitter zugreifen wollten.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Karrierenetzwerk LinkedIn ebenfalls einen Schritt in Richtung Browsersicherheit unternommen: Ähnlich wie Twitter im Vorjahr bietet LinkedIn den Zugang über das Protokoll HTTPS als Opt-in an.

Das könnte Sie auch interessieren