INTERNET WORLD Business Logo Abo
Hand mit Twitter handy

Schneller verbinden Mit QR-Code auf Twitter folgen

Shutterstock.com/Bloomua
Shutterstock.com/Bloomua

Offenbar sind QR-Codes doch nicht so out wie man denken könnte: Twitter veröffentlicht eine neue Funktion, die das Hinzufügen von Freunden einfacher als je zuvor machen soll - QR-Codes.

Der große QR-Code-Hype ist eigentlich schon längst vorbei. Die scanbaren Codes bieten sich zum schnellen und einfachen Weiterleiten von Nutzern an, die beispielsweise unterwegs Informationen zu einem Unternehmen abrufen wollen. Bei Snapchat gibt es sie immer noch, um sich mit anderen Usern zu verbinden, ohne nach ihnen manuell im Netzwerk suchen zu müssen. Und Twitter zieht jetzt nach, berichtet 9to5mac.

Twitter führt QR-Codes ein, die ähnlich wie Snapchats-Verbindungs-Feature funktionieren. Zunächst kommen einige Benutzer testweise in den Genuss der Schnellverbindung.

Schnellverbindung zum Twitter-Profil

Um den Code zu erstellen, müssen die Nutzer in ihrem Profil auf die  Einstellungen klicken. Dort kann optional ein QR-Code erstellt werden. Per Screenshot kann der Code gesichert und auch auf anderen Plattformen, in E-Mails oder gar auf Druckerzeugnissen eingefügt werden, wo er als Schnellverbindung zum Twitter-Profil dient. Einen QR-Code-Scanner liefert Twitter praktischerweise ebenfalls gleich mit.

Das Feature könnte sich auch für Unternehmen als interessant erweisen, die ihren Kunden für den Erstkontakt eine Einfach-Klick-Lösung anbieten wollen.

Bei Snapchat gibt es die Verbindung mittels QR-Code schon seit Mai 2015. Angeblich denkt die Kurzvideo-App auch darüber nach, über QR-Codes Werbebotschaften zuverbreiten.

Das könnte Sie auch interessieren