INTERNET WORLD Business Logo Abo
Vereinfachte Profile bei Twitter

Vereinfachte Profile bei Twitter "Prominentegucken" ohne Ablenkung

Twitter bastelt wieder an seinen Prominentenkonten: Die so genannten Verified Accounts können jetzt auch in einer vereinfachten Ansicht aufgerufen werden.

Wer mehr über seinen Lieblingsschauspieler auf Twitter erfahren will, kann sich freuen. Twitter führt eine neue Standardanzeige der Prominentenkonten ein: Die Verified Accounts werden dabei nicht mehr als vollständige Konversationen angezeigt, sondern lediglich die Tweets der prominenten Kontoinhaber selber erscheinen zunächst auf dem Bildschirm.

"Diese vereinfachte Profilansicht macht deutlicher, welche Art von Inhalten der jeweilige Nutzer auf Twitter verbreitet", schreibt Michael Sippey, Director des Product Teams im Twitter-Firmenblog. Wer die kompletten Konversationen sehen möchte, klickt lediglich oberhalb der Tweets-Anzeige auf den Link "All".

Die neue Standardansicht soll in den nächsten Wochen für die Verified Accounts, die vor allem von Prominenten und Marken genutzt werden, freigeschaltet werden. Vor allem letztere könnten davon profitieren, ihre Botschaften in der neuen Standardansicht ohne ablenkende Einzelreaktionen auf Kundenkommentare darstellen zu können.

Vor einer Woche hatte Twitter seine Nutzer mit den so genannten Expanded Tweets, einer erweiterten Vorschauansicht, erfreut. Außerdem gibt es seit Mitte Juni 2012 bei Twitter die Tailored Trends, eine lokalisierte, maßgeschneiderte Themenansicht.

Das könnte Sie auch interessieren