INTERNET WORLD Business Logo Abo
Updates für Twitter für SB-Werbekunden

Updates bei Twitter für SB-Werbekunden Neue Nutzeroberfläche und Targeting-Optionen

Auf das Feedback von seinen kommerziellen Nutzern hörend hat Twitter einige Neuerungen für kleinere Unternehmen und SB-Werbekunden an seiner Werbeplattform vorgenommen. Den Advertisern stehen neue Targeting-Optionen mit Zugang über eine veränderte Nutzerfläche zur Verfügung.

Die SB-Werbekunden können ihre Anzeigen nunmehr nach neuen Targeting-Kategorien ausliefern lassen - zum Beispiel über die Interessen und Hobbies der Nutzer. Dabei werden solche User angesprochen, deren Interessen bereits aus ihrem Nutzernamen hervorgehen. Genauere Auslieferung nach Interessen ermöglicht außerdem eine Liste mit über 350 Interessenskategorien.

Darüber hinaus erlaubt die überarbeitete SB-Plattform nun auch das Festlegen, auf welchen Geräten die Werbebotschaften angezeigt werden sollen. So können beispielsweise Developer ihre Anzeige ausschließlich an Twitter-Nutzer mit Android-Geräten ausliefern lassen. Auch das Targeting nach Geschlecht des Nutzers wurde zu den Optionen hinzugefügt. Außerdem hat Twitter eine "Nutzeroberfläche für Fortgeschrittene" eingeführt: Über dieses Interface ist der Zugriff auf tiefere Kampagneneinstellung möglich. Desweiteren gibt es hier detaillierte Analytics und die Möglichkeit zur Multi-Kampagnen-Optimierung.

Die SB-Werbeplattform ist bisher nur für eingeladene US-Werbekunden zugänglich. Die Ausweitung des Angebots auch auf internationale Werbekunden soll aber noch in diesem Jahr stattfinden, so Twitter-Product Manager Ravi Narasimhan im Twitter-Firmenblog.

Vergangene Woche hatte Twitter in seinem Ads Center bereits das Reporting und die Übersicht über die Kampagnenperformanz überarbeitet. Seit Februar 2013 gibt es außerdem eine Advertising-Schnittstelle für Partner.

Das könnte Sie auch interessieren