INTERNET WORLD Logo Abo
Schluss mit Early Bird-Angeboten von Twitter

Schluss mit Early-Bird-Angeboten von Twitter Der frühe Vogel ist müde

Twitter schließt sein Early-Bird-Konto. Ab sofort werden keine Angebote mehr über das Werbekonto verbreitet. Damit hat das Experiment "Früher Vogel" nur knapp drei Monate angedauert.

"Wir waren enorm erfolgreich mit Early Bird", zitiert das Branchenblog Mashable Twitters COO Dick Costolo. "Aber das Konzept muss überarbeitet oder neu überdacht werden." Trotz Deals mit Virgin America und Disney habe sich das Werbemodell, bei dem Firmen exklusive Angebote über das Early Bird-Konto an die Twitter-User bringen konnten, nicht durchgesetzt. Eine Erklärung dafür sei unter anderem, dass die Angebote ausschließlich für Twitter-Nutzer aus den USA zugänglich gewesen seien. Dies habe das User-Erlebnis für die globale Nutzerschaft negativ beeinflusst.

Unterdessen betonte Twitter, dass es sich bei Early Bird von Anfang an um ein Experiment gehandelt habe. Man wolle aus dem Feedback lernen und mit der gewonnenen Einsicht die Verbesserung der neuen Werbemodelle vorantreiben. Gestern hatte das Unternehmen die Promoted Accounts vorgestellt. Dabei können sich User in die "Who to follow"-Liste einkaufen, die Vorschläge macht, welchen Twitter-Mitgliedern man auf dem sozialen Netzwerk folgen könnte.

Ihr wollt ein wöchentliches Update zu News aus der Social-Media-Welt?
Social Media Marketing und Social Commerce stehen im Fokus des wöchentlichen Social Media Newsletters, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. Von Facebook über Instagram bis zu Pinterest und TikTok: Social Media Marketer erhalten News zu allen relevanten Kanälen. Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!

Und wer mehr als nur Theorie möchte: Am 19. und 20. Oktober findet in Hamburg die Social Media Conference statt: >> Mehr Infos und Tickets
Das könnte Sie auch interessieren