INTERNET WORLD Logo Abo

Neue Profilansicht Die "Facebookisierung" von Twitter

Twitter.com/Aaron Durand
Twitter.com/Aaron Durand

"Ein ganz neues Du" verspricht Twitter mit seinem aktuellen Update. Das Redesign des Netzwerks rückt den Nutzer stärker in den Vordergrund und orientiert sich deutlich am Konkurrenten Facebook.

Twitter hat in seinem Firmenblog bekannt gegeben, ab sofort die Profilseiten seiner Netzwerkmitglieder auf ein neues Design umzustellen. Und das erinnert stark an den Look der Facebook-Profilseiten mit einer individuell anpassbaren Header-Bild und einem größeren Profilbild des Nutzers.

Das Twitter-Profil von Michelle Obama - bereits im neuen Gewand

Twitter.com

Zu den wichtigsten Neuerungen gehören außerdem hervorgehobene Tweets. So werden die "besten" Beiträge in größerer Schrift angezeigt. Das sind jene, die im Netzwerk auf besonders große Resonanz gestoßen sind, also beispielsweise besonders oft retweetet wurden. Darüber hinaus können die Nutzer einen Tweet bestimmen, der am Anfang der Beitragsliste-Liste festgepinnt wird und somit  einen besseren Einblick in die Interessen des Nutzers ermöglichen soll. Außerdem baut Twitter einen Filter ein. Damit können Nutzer auswählen, welche Zeitleisten sie angezeigt bekommen wollen. Dabei können sie nach Tweets, Tweets mit Fotos oder Videos oder solchen mit Antworten filtern.

Das neue Profildesign wird ab heute sukzessive auf den Nutzerseiten freigeschaltet. Wer sich neu registriert, startet bereits mit dem neuen Look. Erste Einblicke erhält man beispielsweise auf den Seiten von First Lady Michelle Obama (@flotus), Filmstars wie Zac Efron (@ZacEfron) oder der Band Weezer (@weezer). Im Jahr 2012 hatte Twitter schon einmal seine Profilseiten überarbeitet und dabei vor allem das Hochladen von individuellen Profilbildern ermöglicht.

Das könnte Sie auch interessieren