INTERNET WORLD Business Logo Abo
Woelke-Patrick

Anbieter für Social Media Marketing DuMont übernimmt Mehrheit an Facelift für mehr als 55 Millionen Euro

Patrick Wölke, Geschäftsführer DuMont Digital, sieht Facelift als ideale Erweiterung des Portfolios

DuMont

Patrick Wölke, Geschäftsführer DuMont Digital, sieht Facelift als ideale Erweiterung des Portfolios

DuMont

Auf digitalem Wachstumskurs: Die DuMont Mediengruppe übernimmt 75 Prozent am Social-Media-Marketing-Anbieter Facelift. Der Kaufpreis soll mehr als 55 Millionen Euro betragen.

Wie jeder Verlag muss und will auch die DuMont Mediengruppe ihr Digitalgeschäft ausbauen und übernimmt dafür 75 Prozent an Facelift. Die restlichen Anteile bleiben bei den Gründern Benjamin Schroeter und Teja Töpfer. Facelifts Kernprodukt ist eine Software für Social Media Marketing. Wie INTERNET WORLD Business aus diversen Kreisen erfahren hat, soll der Kaufpreis bei über 55 Millionen Euro liegen.

DuMont bietet als Mediengruppe auch Kommunikations- und Marketinglösungen für Unternehmen an. Der Zukauf sei daher "eine ideale Erweiterung des Portfolios, zumal das Geschäftsmodell Software-as-a-Service ein außerordentlich attraktives Zukunftsfeld für DuMont ist", betont Patrick Wölke, Geschäftsführer DuMont Digital.

"Bekenntnis zur Positionierung Made-in-Germany"

Zur Facelift-Gruppe, die 2011 gegründet wurde, gehören inzwischen rund 200 Mitarbeiter und fünf Gesellschaften in Deutschland und Frankreich sowie in Dubai. Nach eigenen Angaben hat Facelift über 1.000 Kunden aus unterschiedlichen Branchen.

Die beiden Gründer Schroeter und Töpfer werden in ihren bisherigen Funktionen das Unternehmen weiterführen. "Für uns bietet das langfristige Engagement von DuMont den Erhalt der unternehmerischen Freiheit und zusätzlichen Rückenwind für weiterhin starkes Wachstum. Es ist gleichzeitig ein klares Bekenntnis zu unserer Positionierung Made-in-Germany", so Schroeter und Töpfer.

Die Übernahme der Mehrheitsbeteiligung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörde.

Zur DuMont Mediengruppe mit den drei Geschäftsfeldern Regionalmedien, Business Information und Digital gehören unter anderem der Kölner Stadt-Anzeiger, Kölnische Rundschau, Berliner Zeitung, Mitteldeutsche Zeitung, Express, Berliner Kurier und Hamburger Morgenpost. Daneben gehören auch lokale Radio- und TV-Sender dazu sowie die die Venture-Fonds Capnamic und DuMont Venture.

Das könnte Sie auch interessieren