INTERNET WORLD Business Logo Abo
Datenbrille

Augmented Reality Snap kauft Start-up Cimagine für zweistelligen Millionenbetrag

Shutterstock.com/Ahmet Misirligul
Shutterstock.com/Ahmet Misirligul

Das Mutterunternehmen der Video Messaging App Snapchat investiert weiter in Augmented Reality. Für einen zweistelligen Millionenbetrag übernimmt Snap das israelische Start-up Cimagine.

Datenbrillen sind derzeit ein Lieblingsthema unter Tech-Firmen. Schon seit Anfang 2016 wurde spekuliert, dass auch Snapchat-Mutterfirma Snap an der Entwicklung einer VR-Brille interessiert sei. Nun soll die Video-App das israelische AR-Start-up Cimagine übernommen haben, berichtet Reuters.

Die Akquisition wurde bisher noch nicht von den beteiligten Unternehmen bestätigt. Industriebeobachter vermuten einen Kaufpreis zwischen 30 und 40 Millionen US-Dollar.

In erster Linie Talentübernahme

Cimagine entwickelt eine Technologie, über die Nutzer visualisieren können, wie die Einrichtungsgegenstände von ihrer Wunschliste im tatsächlichen, eigenen Wohnumfeld aussehen können. Wie genau Snap diese in sein eigenes Angebot integrieren könnte, ist unklar - was den Schluss nahe legt, dass es sich bei dem Kauf in erster Linie um eine Talentübernahme handelt.

Mit der ersten Übernahme eines israelischen Unternehmens will Snap ein eigenes Entwicklungszentrum in Israel einrichten.

Im November 2016 war bekannt geworden, dass Snap derzeit seinen Börsengang vorbereitet. Der Antrag zur Börsenzulassung ist bereits eingereicht.

Das könnte Sie auch interessieren