INTERNET WORLD Logo Abo
Pinterest

Übernahme Pinterest kauft Jelly

shutterstock.com/rvlsoft
shutterstock.com/rvlsoft

Technologie- und Talentakquise bei Pinterest: Die virtuelle Pinnwand übernimmt das Frage-und-Antwort-Start-up Jelly von Twitter-Mitgründer Biz Stone.

Pinterest bastelt nach wie vor an seinen Search Tools und legt sich dazu jetzt die App Jelly zu. Diese ist bekannt für ihr Frage-und-Antwort-Konzept. Interessanter für Pinterest ist aber offenbar ein neues Feature von Jelly, das die Suche auf der Basis von in Fotos enthaltenen Gegenständen ermöglicht.

Jelly wurde von Twitter-Mitgründer Biz Stone gegründet. Dieser soll als Berater auch Pinterest in Zukunft zur Seite stehen. Über den Übernahmepreis gaben die beiden Unternehmen bisher noch nichts bekannt. Ob Pinterest Jelly integrieren oder als eigenständige App weiter betreiben wird, ist noch nicht entschieden, so Stone in der Bekanntgabe im Jelly-Firmenblog.

Für die visuelle Suche bei Pinterest hatte das Unternehmen bereits vor einem Monat sein Produkt "Lens" gestartet.

Ihr wollt ein wöchentliches Update zu News aus der Social-Media-Welt?
Social Media Marketing und Social Commerce stehen im Fokus des wöchentlichen Social Media Newsletters, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. Von Facebook über Instagram bis zu Pinterest und TikTok: Social Media Marketer erhalten News zu allen relevanten Kanälen. Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!

Und wer mehr als nur Theorie möchte: Am 19. und 20. Oktober findet in Hamburg die Social Media Conference statt: >> Mehr Infos und Tickets
Das könnte Sie auch interessieren