INTERNET WORLD Business Logo Abo
Till Kaestner

Business-Netzwerk Till Kaestner verlässt Linkedin

Trennung "in gegenseitigem Einvernehmen": Till Kastner verlässt Linkedin

Linkedin

Trennung "in gegenseitigem Einvernehmen": Till Kastner verlässt Linkedin

Linkedin

Seit März 2013 verantwortet Till Kaestner die Geschäfte von Linkedin im deutschsprachigen Raum. Nun verlässt der 44-Jährige das Business Netzwerk - laut Linkedin "in gegenseitigem Einvernehmen".

Linkedin muss sich einen neuen Geschäftsleiter und Commercial Director für den DACH-Raum suchen: Till Kaestner verlässt das Business-Netzwerk, dem Unternehmen nach "in gegenseitigem Einverständnis, um sich anderen Projekten zuzuwenden".

Kaestner verantwortete seit März 2013 die Geschäfte von Linkedin im deutschsprachigen Raum. Er folgte auf Kai Deininger, der weniger als ein Jahr auf dieser Position blieb. Zuvor war Kaestner unter anderem bei T-Mobile EMEA und dem Karriereportal Monster Worldwide tätig.

Ingo Duckerschein, der in den vergangenen drei Jahren Führungspositionen im Bereich Linkedin Talent Solutions (LTS) auf EMEA-Ebene inne hatte, wird zwischenzeitlich Linkedin DACH leiten. Er wird unterstützt von Jeff Matthews, Direktor Nordeuropa LTS, Ariel Eckstein, Managing Director EMEA und Pierre Berlin, LTS EMEA Senior Director.

Das erste Quartal 2015 war indes kein gutes Quartal für Linkedin: Im ersten Vierteljahr 2015 musste das Karrierenetzwerk einen Nettoverlust von 43 Millionen US-Dollar hinnehmen. Das ist deutlich mehr als noch im Vorjahresquartal,  als Linkedin einen Verlust von 13 Millionen US-Dollar bekannt gegeben hatte.

Das könnte Sie auch interessieren