INTERNET WORLD Logo Abo

Jugendschutz Plant Facebook ein Instagram für Kinder?

Shutterstock / Anton Watman
Shutterstock / Anton Watman

Derzeit liegt das Mindestalter für Instagram-Nutzer und -Nutzerinnen bei 13 Jahren. Eine interne Mail offenbart, dass die Facebook-Tochter sich Gedanken über ein besonderes Angebot für Kinder macht.

Das Alter von 13 Jahren markiert für Kinder in den USA eine wichtige Schwelle. Dann dürfen sie "Erwachsenen-Filme" sehen, die mit der Altersfreigabe PG-13 versehen sind - und sie dürfen offiziell einen Account bei Facebook und - wichtiger noch - bei Instagram anlegen.

Eltern kriegen nicht alles mit

Die Überwachung dieser Stufe ist in Jugendschutzkreisen ein ständiges Thema, denn längst sind auch Elfjährige clever genug, sich einen Instagram-Account anzulegen - die Hürden für die Altersverifikation sind kaum vorhanden. Und die Eltern können es oft nicht verhindern - oder sie kriegen gar nichts davon mit, was ihre Sprösslinge bei Facebook, Instagram oder TikTok so treiben.

Der Facebook-Konzern sorgt sich offenbar nicht nur - wie kürzlich gemeldet - um den Schutz von jugendlichen Nutzern vor Belästigungen. Bei der Facebook-Tochter Instagram überlegt man außerdem, eine kindgerechte Instagram-Version zu starten, die ganz offiziell für Nutzer unter 13 offensteht. Das geht aus einer internen Mail hervor, über die das US-Nachrichtenportal "Buzzfeed" berichtet. Vishal Shah, Vice President Product bei Instagram kündigt darin an, dass sich das Foto-Netzwerk stärker um jüngere Zielgruppen kümmern wolle. Zwei konkrete Säulen sollen diese Bemühungen tragen, erstens strengere Regelungen für einen verbesserten Jugendschutz und zweitens ein abgeschlossenes Instagram, "mit dem Nutzer unter 13 ihre ersten Erfahrungen in Sicherheit machen können."

Managerin von Google

Verantwortlich für das Projekt ist neben Instagram-Chef Adam Mosseri Facebook-Managerin Pavni Diwanji, die erst im Februar von Google gekommen ist. Dort hatte Diwanji die Entwiclung kinderfreundlicher Produkte geleitet, zum Beispiel YouTube Kids.

Viel vom neuen Kinder-Instagram ist noch nicht bekannt, vor allem nicht, wie der Betreiber es mit der Altersverifikation halten will. Im Moment können zum Beispiel Eltern, die Profile ihrer jungen Sprösslinge sehen, deren Löschung veranlassen, wenn sie beweisen können, dass die Person hinter dem Account noch keine 13 Jahre alt ist.

Das könnte Sie auch interessieren