INTERNET WORLD Business Logo Abo
Instagram

Separater Dienst Instagram testet alleinstehende Messaging App

shutterstock.com/Yeamake
shutterstock.com/Yeamake

Benötigt eine Foto-App einen Direktnachrichten-Messenger? Instagram glaubt ja - und testet eine alleinstehende Direct Messaging App.

Instagram ist schon lange mehr als ein Portal zum Teilen von Fotos. Auf der App gibt es mittlerweile nicht nur Videos und Gifs, sondern auch soziale Funktionen und die Möglichkeit, private Nachrichten zu verschicken. Nun will Instagram jedoch noch einen Schritt weitergehen und eine alleinstehende Direktnachrichten-App dem Dienst hinzufügen. Das berichtet The Verge.

Über die Instagram Direct App können Stories erstellt und an die Freunde weitergeleitet werden, mit denen die Nutzer auf der Instagram-Original-App verbunden sind. Außerdem gibt es in der neuen Messaging App exklusive Filter. Die alleinstehende Messenger App wird derzeit  in Chile, Italien, Israel, Portugal, der Türkei und Uruguay getestet. 

Weiterer Angriff auf Snapchat?

Angesichts der Tatsache, dass eine Direktnachrichtenfunktion in der Haupt-App von Instagram bereits besteht, fragt man sich, ob die Einführung eines alleinstehenden Messengers unter dem Instagram-Logo ein weiterer Angriff auf Snapchat ist. Auch dürfte Mutterunternehmen Facebook  mit seinem fest etablierten Messenger bereits die Direktnachrichtenbedürfnisse der Nutzer abdecken.

Für Instagram dagegen ist die alleinstehende Messenger App ein auf die Kamerafunktion fokussierter Kommunikationskanal, der sich nahtlos mit der Haupt-App verbinden soll: "Wir wollen es für die Nutzer leichter und unterhaltsamer machen, sich auf diese Art und Weise auszutauschen. Deshalb testen wir jetzt Direct - eine 'Camera-first App', die eine nahtlose Verbindung zu Instagram schafft", zitiert Techcrunch das Unternehmen.

Vor wenigen Tagen hatte Instagram bereits seine Stories-Funktion aktualisiert und unter anderem ein automatisches Archiv für die Nutzerbeiträge eingeführt.

Das könnte Sie auch interessieren