INTERNET WORLD Logo Abo
Beauty

Case Study Essence: Erfolg mit Augmented-Reality-Kampagne

shutterstock.com/AXL
shutterstock.com/AXL

Die Kosmetikmarke Essence entwickelte eine AR-Kampagne und beteiligte daran ihre Instagram-Community. Damit gelang es, die Markenbekanntheit unter der jungen Zielgruppe deutlich zu steigern.

von Franziska Mozart

Wenn reale Begegnungen nur noch unter erschwerten Bedingungen möglich sind, gewinnen digitale Interaktionen an Relevanz. Hierbei kann Augmented Reality (AR) eine interessante Rolle spielen. Denn AR kann einer digitalen Kommunikation zusätzliche Ebenen hinzufügen. Vor allem während des Lockdown im Frühjahr experimentierten deshalb einige Markenartikler mit AR - die meisten aus dem Lifestyle-Bereich. 

"Noch sehen wir die meisten Use Cases bei AR im Entertainment-Bereich", bestätigt Jonas Thaysen, Head of Creative Shop DACH bei Instagram und Facebook. "Doch auch im Shopping-Bereich werden AR-Filter auf Instagram zunehmend eine Rolle spielen." Kosmetikmarken wie Mac und Nars und auch der Brillenhersteller Ray-Ban testeten beispielsweise bereits eine virtuelle Anprobe über AR-Filter. "Marken können Menschen dabei helfen, Produkte zu visualisieren und zu erleben, bevor sie auf den Kauf-Button tippen", sagt Thaysen.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren