INTERNET WORLD Business Logo Abo
Influencer

Sinkende Reichweiten Sponsored Posts können die Wirkung des Influencer Marketing stark verbessern

shutterstock.com/paulaphoto
shutterstock.com/paulaphoto

Erfolgreiche Influencer haben mit sinkenden Reichweiten zu kämpfen. Für Werbungtreibende ist das ein Problem. Die Lösung könnten "Dark Posts" sein, ein Trend aus den USA: Posts werden wie Ads ausgespielt.

Influencer Marketing zählt längst zu den etablierten Werbekanälen. Selbst Unternehmen, denen man es früher nicht zugetraut hätte, arbeiten heute erfolgreich mit YouTube-Creatoren und Instagram-Stars zusammen. Noch Anfang des Jahres sah es so aus, als würde die Marketingdisziplin in diesem Jahr über eine Milliarde Euro umsetzen können - neuer Rekord. Dann allerdings bremste Corona die Entwicklung. Vermutlich aber nur vorübergehend. Influencer Marketing wird die Milliarden-Hürde dann im kommenden Jahr nehmen.

Mit diesem Erfolg stellen sich allerdings auch ein paar Probleme ein. Eines davon ist die sinkende organische Reichweite. Filter-Algorithmen und andere Faktoren entscheiden über die Reihenfolge der Posts im Newsfeed eines Users und über die Frage, ob der Post überhaupt angezeigt wird.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren