INTERNET WORLD Logo Abo
Facebook-Technologiechef Bret Taylor über Mobile

Facebook-Technologiechef Bret Taylor über Mobile Die Zukunft liegt auf dem Smartphone

Facebooks Technologiechef Bret Taylor sieht die Zukunft des sozialen Netzwerks in der mobilen Nutzung. Bereits jetzt greifen 350 der 800 Millionen Mitglieder vom Handy aus auf das Angebot zu. Das wird sich künftig auch auf die internen Strukturen niederschlagen.

"In ein paar Jahren wird jeder Facebook-Mitarbeiter fast ausschließlich für Mobile arbeiten", sagte Taylor gegenüber Techcrunch. Diese Veränderung sei so grundlegend wie die Verlagerung von Desktop-Anwendungen ins Internet. "Unternehmen müssen sich mehr in dieser Welt der Endgeräte als in der der Browser definieren." Mobile und Social gehörten zusammen. Deswegen versuche Facebook auch, den Übergang vom Computer zum Handy ohne einen Bruch zu gestalten.

Facebook baut derzeit seine mobile Präsenz in eine HTML5-basierte mobile Plattform um. Das sogenannte "Projekt Spartan" wird mit Spannung erwartet. Vor drei Wochen wurden auf der Facebook Developers-Seite erste konkrete Details über das Redesign bekannt. So soll beispielsweise das Navigieren über die mobile App leichter werden, indem über eine ständig sichtbare Menüleiste ähnlich wie auf Facebooks Webseite Freundesanfragen, Nachrichten und Benachrichtigungen einzeln angesteuert werden können. Praktisch dabei ist vor allem die Benachrichtigungsliste, die nicht als neues Fenster, sondern als Drop-down-Ansicht erscheint.

Das Netzwerk hat vor zwei Wochen endlich eine iPad-App vorgestellt und die fürs iPhone überarbeitet. Über ein übersichtliches Navigationsmenü auf der linken Seite können die Nutzer der Facebook-iPad-App schnell auf die wichtigsten Bereiche des sozialen Netzwerks wie Nachrichtenfeed, private Nachrichten oder Gruppen zugreifen. Ähnlich wie bei der Desktop-Version des Netzwerks gibt es eine Menüleiste für den Chat, der neben dem Nachrichtenfeed angesiedelt. Die Fotoanzeige wurde besonders attraktiv gestaltet. Diese erscheinen wie eine Diashow in voller Bildschirmgröße, können per Fingerbewegung weitergeschoben und vergrößert oder verkleinert werden. HD-Videos können eben so in Bildschirmgröße abgespielt werden.

Das könnte Sie auch interessieren