INTERNET WORLD Business Logo Abo
Tommy Hilfiger und der "Social Concierge 2.0"

New York Fashion Week Tommy Hilfigers "Social Concierge 2.0"

Tommy Hilfiger will seine Kunden und Interessenten mit Informationen in Echtzeit versorgen. Zur New York Fashion Week, auf der die Modemarke mit einer Show vertreten ist, startet das Unternehmen dafür den "Social Concierge 2.0". Journalisten und Blogger sollen so möglichst zeitnah mit individuellen Informationen über das Mode-Event informiert werden.

Zur New York Fashion Week startet Tommy Hilfiger seinen "Social Concierge 2.0", eine Internetplattform, über die akkreditierte Journalisten und Blogger während der Show Backstage-Einblicke, Zitate oder detaillierte Informationen zur Kollektion des Designers anfordern und abfragen können. Im vergangenen Jahr war dies bereits per Mail möglich, jetzt können die Infos auch über soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook ausgetauscht werden.

Auf diese Weise können Pressevertreter, die selbst nicht anwesend sind, ihrem Publikum Eindrücke von dem Fashion-Event innerhalb kürzester Zeit zugänglich machen. "Es ist noch gar nicht allzu lange her, da wurden Modenschauen hinter verschlossenen Türen abgehalten, und erst sechs Monate später erfuhr der Konsument davon. Unsere digitalen Initiativen verdeutlichen die Unterschiede in der Art und Weise, wie Modenschauen damals und heute durchgeführt wurden und werden", meint der Mode-Designer Tommy Hilfiger. Mit dem Einsatz der digitalen Tools wolle die Modemarke ihre Nähe zum Konsumenten unterstreichen.

Eigens dafür eingesetzte Mitarbeiter können vor Ort auch individuell auf bestimmte Anfragen und Wünsche der Medienvertreter reagieren. Eingeführt wurde das Konzept im September 2013, um den Anforderungen insbesondere von Online-Medien gerecht werden zu können.

Das könnte Sie auch interessieren