INTERNET WORLD Logo Abo
Ausbau der Pandora-Facebook-Partnerschaft

Ausbau der Pandora-Facebook-Partnerschaft Timeline-App zum Musik-Finden

Erneuerungsoffensive bei Pandora: Der Internetradiodienst bringt eine neue App für die Facebook Timeline, mit deren Hilfe die Nutzer neue Musik entdecken und weiterleiten können.

Facebook und Pandora bauen ihre Partnerschaft aus. Die beiden Unternehmen arbeiten jetzt in Sachen Musik zusammen: Dabei werden sowohl Pandoras iOS- und Android-Apps, als auch die Webseite pandora.com so erweitert, dass Nutzer optional ihre Musikaktivitäten auf Facebook anzeigen lassen können. Pandora reiht sich damit in die Reihe anderer Musikdienste wie Spotify ein, die bereits solche Funktionalitäten besitzen.

Die Pandora-Nutzer können darüber hinaus auch personalisieren, was sie auf Facebook weiterleiten, indem sie Radiostationen, Künstler oder Songs individuell auswählen, die sie auf ihrem Nachrichten-Feed anzeigen lassen wollen. Die Kontakte der Pandora-Nutzer können mit einem Klick die hochgeladenen Pandora-Radiostationen wiederum weiterleiten.

Für Pandora ist vor allem wichtig, seinen Dienst über die Integration von Facebook weiter verbreiten zu können. "Für alle, die gerne weiterleiten, bietet sich Pandoras Timeline-App als eine weitere Plattform für Musikkontakt und -entdeckung an", sagt Pandoras Chief Technology Officer und EVP Product, Tom Conrad. "Und das kommt sowohl den Nutzern, als auch den Künstlern und den Vermarktern zu Gute." Auch wenn es auf Facebook bereits einige Musikdienste gibt - die Zusammenarbeit mit Facebook dürfte dazu beitragen, mehr Aktivität in den Nachrichtenstrang der Nutzer zu bringen.

Gestern hatte Pandora den Launch seines Premierendienstes gefeiert: Der Streaming-Dienst spielt ab sofort seinen Nutzern ausgewählte Alben schon vor dem offiziellen Herausgabestart ein.

Das könnte Sie auch interessieren