INTERNET WORLD Logo Abo

Myspace schließt Renovierung ab Timberlake singt für den Neuanfang

Myspace-Investor Justin Timberlake soll dem Portal zu alter Größe verhelfen

Myspace-Investor Justin Timberlake soll dem Portal zu alter Größe verhelfen

Das Netzwerk Myspace will es noch einmal wissen: Nach einer Renovierung und Generalüberholung der Plattform möchte das Portal nun an vergangenen Glanz anknüpfen und mit dem Redesign neue User locken – sowie alte Nutzer zurückholen. Medienwirksame Unterstützung kommt dabei von Myspace-Investor Justin Timberlake.

Große Bilder und coole Musikclips sollen es richten: Im vergangenen Jahr kündigte das angeschlagene Netzwerk Myspace ein komplettes Neudesign an. Nun ist die Betaphase, in der die bisherigen User des "alten" Myspace nicht übernommen wurden, sondern sich neu registrieren mussten, abgeschlossen. Damit steht ab sofort das einst so beliebte Portal wieder neuen wie alten Nutzern offen. Um der Plattform wieder zu alter Größe zu verhelfen, begrüßt nun der prominentesten Myspace-Investor Justin Timberlake mit seiner neuen Single "Suit & Tie" die Nutzer.

Der Neustart als Musikseite sowie die tatkräftige Unterstützung von Timberlake ist der Versuch von Myspace, wieder an alte Zeiten anzuknüpfen. Mit der neuen Optik, die vor allem Videos und Musikclips in den Vordergrund stellt, will das Portal der  Mittelpunkt für Musikbands und Künstler werden.

Im Juli 2003 gründete Tom Anderson die Community – nur zwei Jahre später wurde das Musiknetzwerk vom Konzern News Corporation unter Medienmogul Rupert Murdock für 580 Millionen US-Dollar gekauft. Nach anfänglichem rasantem Besucherwachstum, musste sich Myspace bald Facebook geschlagen geben. Für Rupert Murdock kam damit der Moment sich einzugestehen, mit dem Kauf "einen großen Fehler" begangen zu haben. So wurde das Portal im Juni 2011 schließlich von News Corporation für nur noch 35 Millionen US-Dollar an eine Gruppe von Investoren verramscht, zu denen auch Timberlake gehört.

Das könnte Sie auch interessieren