INTERNET WORLD Logo Abo

StudiVZ schließt Verkauf an Facebook nicht aus

StudiVZ will sich mit Facebook vereinen

StudiVZ will sich mit Facebook vereinen

Im konzerneigenen Blatt "Wirtschaftswoche" deklariert die Holtzbrinck-Tochter StudiVZ ein Zusammengehen mit Facebook als "sinnvoll".

Schon 2010 soll Holtzbrinck-Tochter StudiVZ schwarze Zahlen schreiben - nach einem Verlust von zehn Millionen in diesem Jahr. Das kündigte Jochen Gutbrod, stellvertretender Vorstandsvorsitzender bei Holtzbrinck und verantwortlich für das Internet-Geschäft, gegenüber der "Wirtschaftswoche" an. Insgesamt rechnet Gutbrod dann mit einem Umsatz von 30 Millionen Euro. Auch ein Zusammengehen mit Facebook hält der Internet-Profi für "sinnvoll". Gespräche darüber hätte es schon gegeben, sie wurden aber im Sommer ergebnislos beendet.

Das könnte Sie auch interessieren