INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook bringt Chronik nach Deutschland

Facebook bringt Chronik nach Deutschland Sieben Tage testen

Den Anfang hat Facebook vergangene Woche in Neuseeland gemacht, jetzt kommt der Rest der Welt dran: Die neue Chronik - in den USA "Timeline" genannt - ist jetzt weltweit verfügbar. Sie ersetzt das bisherige Profil, alle Informationen bleiben erhalten.

Mit der Chronik wird das eigene Profil quasi zur eigenen Homepage auf Facebook, die jedes Mitglied individuell gestalten kann. Nutzer können ein großformatiges Foto als Titelbild einfügen, direkt darunter beginnt die Timeline -Anzeige: kleine Boxen, in denen man sich Freunde, Fotos oder auch Interessen ansehen kann. Beiträge, die in der Chronik gezeigt werden, können über das Sternsymbol hervorgehoben werden. Es ist auch möglich, Beiträge auszublenden. Die bisherigen Privatsphäre-Einstellungen bleiben erhalten.

Über Apps können Nutzer Dinge, die sie gerade tun - wie zum Beispiel Videos anschauen oder Musik hören - in ihre Chronik einfließen lassen. Damit dies möglich ist, müssen sie die jeweilige Anwendung hinzufügen. Um Beiträge besser zu finden, kann man das Protokoll nach Art des Inhalts oder Anwendung filtern. Statusmeldungen sind hier ebenso aufgelistet wie Kommentare oder Fotos, die man von hier aus verwalten kann. Das Aktivitätenprotokoll ist ausschließlich für den Nutzer selbst über die Schaltfläche unter dem Titelbild einsehbar. Wer wissen möchte, wie sich die eigene Timeline anderen darstellt, kann das unter "Anzeigen aus der Sicht von..." überprüfen.

Wer sein Profil auf die Chronik umstellt, hat sieben Tage Zeit, um alles zu überprüfen, was dort angezeigt wird, bevor andere diese sehen können. Wer die neue Timeline nicht möchte, darf die bisherige Ansicht behalten. Eine Umstellung zurück ist jedoch nicht möglich. Bisher war die Chronik für deutsche Mitglieder nur über einen Umweg erreichbar.

Die Chronik ist auch in die mobile Webseite und die neueste Android-Anwendung integriert. Erstmalig hatte Facebook die Chronik im September 2011 auf der f8-Entwicklerkonferenz vorgestellt. Das Netzwerk erklärt in einem englischsprachigen Video die neuen Funktionen.

Das könnte Sie auch interessieren