INTERNET WORLD Logo Abo

Goldmedia Interaktions-Index Schwächen und Stärken von Facebook-Pages messen

Die Anzahl der Facebook-Fans ist wichtig – allerdings noch lange kein Gütesiegel für den Erfolg. Wesentlich wichtiger ist die Interaktion mit den Fans. Um die Social Media-Aktivitäten von Unternehmen zu bewerten, hat das Beratungsunternehmen Goldmedia Marketing nun den gleichnamigen Interaktions-Index entwickelt.

Ein erster wichtiger Schritt für Unternehmen beim Thema Social Media Marketing ist der Aufbau einer Facebook-Präsenz. Es genügt allerdings nicht, nur mit einer eigenen Seite vertreten zu sein: Um langfristig erfolgreich auf der Plattform zu sein, ist es als Page-Betreiber wichtig, den Fokus auf die regelmäßige Interaktion mit den Fans zu legen. Die große Herausforderung dabei ist es, die richtigen Konzepte und Messinstrumente zu finden.

Um Social Media-Aktivitäten von Unternehmen auszuwerten und vergleichbar zu machen, hat Goldmedia Marketing nun den gleichnamigen Interaktions-Index entwickelt, der eine unabhängige Bewertung der Interaktion von Fans und Betreibern auf deutschen Facebook-Firmenseiten möglich machen soll.

Es gibt zwar bereits eine Art Kennzahl zur Aktivität der Fans auf Facebook, nämlich die Rubrik "Fans sprechen darüber" - der Goldmedia-Index soll allerdings weit mehr können: Er bewertet die Facebook-Fanpages nach dem Grad der tatsächlichen Interaktion, indem er sowohl die Aktionen als auch Reaktionen von Nutzern und Betreibern berücksichtigt.

Er berechnet sich aus sechs verschiedenen Faktoren, die die Aktivitäten auf der Betreiber- und der Userseite beschreiben. Dazu zählen etwa die Häufigkeit der Posts pro Fan und die Anzahl der Kommentare pro Post und Fan. Die einzelnen Faktoren sind dabei unterschiedlich gewichtet. Der Index hat einen Wert zwischen null und zehn, wobei zehn der Bestwert ist. Diese Interaktions-Parameter sollen dann zeigen, in welchen Bereichen die Stärken oder Schwächen der Facebook-Präsenz der einzelnen Unternehmen im Vergleich zu anderen liegen.

Die Interaktion der Facebook-Unternehmensseiten erfasst Goldmedia in einer Datenbank. Betrachtet werden sollen fortlaufend ausgewählte Facebook-Unternehmensseiten von Konsumgüter- und Automobilherstellern, Medienanbietern, Mobilfunkbetreibern sowie Energiekonzernen. Goldmedia veröffentlicht künftig monatliche Auswertungen zu einzelnen Branchen. Ein branchenübergreifendes Ranking wird lediglich für den Bereich Human Resources und für DAX 30-Unternehmen ausgewiesen.

Die Gewinner des Rankings der DAX 30-Unternehmen im Juni 2012 sehen Sie auf der nächsten Seite.

MAN und Media-Markt Deutschland führen im Juni

Die Liste des Goldmedia Interaktions-Index der Unternehmen aus der DAX 30-Liste führen im Juni 2012 MAN Truck und Bus sowie Media Markt Deutschland an. Sie erreichen aktuell den höchsten Index: Der Nutzfahrzeugehersteller ist dabei der Sieger mit einem Index von zehn, Media Markt folgt mit neun.

Das heißt konkret: MAN Truck und Bus erhält im Durchschnitt von jedem 50. Fan ein Like für einen Post auf seiner Pinnwand. Der Grund dafür könnte der sehr hohe Anteil (50 Prozent) an Foto-Posts sein. Andere Automobilhersteller posten im Durchschnitt nur 25 Prozent Fotos.

Media Markt Deutschland gewinnt im Vergleich zum Vormonat Mai drei Punkte im Goldmedia Interaktions-Index hinzu. Gründe sind aufmerksamkeitsstarke Werbe-Posts, eine spezielle Facebook-Kampagne zur Fußball EM und die stärkere Nutzung der Facebook-Seite als Plattform für den Kundenservice. Das Beispiel Media Markt Deutschland zeigt: Interaktion ist kein unabänderlicher Wert einer Facebook-Fanpage, sondern muss von Post zu Post erarbeitet und neu initiiert werden.

"Der Goldmedia Interaktions-Index bietet Unternehmen wie auch Agenturen die Möglichkeit, ihre Facebook-Strategien kontinuierlich zu analysieren und vor allem zu optimieren. Darauf wird es in den Unternehmen mehr und mehr ankommen. Nachdem Social Media als Kommunikationsinstrument fast schon zum Unternehmensalltag gehören, folgt nun deren Einbindung in andere Businessprozesse wie Customer Relationship Management oder Vertrieb. Dafür bedarf es auch der Professionalisierung von Analysemethoden und Auswertungstools. Der neue Goldmedia Interaktions-Index gehört dazu", erklärt Simon Boé, Geschäftsführer Goldmedia Marketing, die Vorteile des Index.

Die Liste im Überblick:

Ihr wollt ein wöchentliches Update zu News aus der Social-Media-Welt?
Social Media Marketing und Social Commerce stehen im Fokus des wöchentlichen Social Media Newsletters, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. Von Facebook über Instagram bis zu Pinterest und TikTok: Social Media Marketer erhalten News zu allen relevanten Kanälen. Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!

Und wer mehr als nur Theorie möchte: Am 19. und 20. Oktober findet in Hamburg die Social Media Conference statt: >> Mehr Infos und Tickets
Das könnte Sie auch interessieren