INTERNET WORLD Business Logo Abo
Neue Suchmaschine von Ness Computing

Neue Suchmaschine will subjektive Ergebnisse liefern Personalisierte Trefferlisten

Ness Computing arbeitet an einer personalisierten Suchmaschine mit dem Namen "Ness", die in den kommenden Wochen online gehen soll. Das Suchportal soll sich von herkömmlichen Suchmaschinen unterscheiden, indem es subjektive Suchergebnisse liefert, die auf den Nutzer zugeschnitten sind.

Die Suchmaschine soll also zum Beispiel die Frage beantworten, welches Konzert ein Nutzer am Wochenende besuchen sollte. Basis für das Portal ist eine Empfehlungsdatenbank, die Nutzerdaten aus Facebook, Twitter, Foursquare, Gowalla und anderen sozialen Medien berücksichtigt. Anhand dieser Daten ermittelt die Suchmaschine dann die besten Treffer auf eine Anfrage, berichtet TechCrunch.

An der neuen Suchmaschine, die insbesondere für die mobile Anwendung gedacht ist, arbeitet Ness Computing seit 18 Monaten, mittlerweile mit einem 15-köpfigen Team.

Das Unternehmen hat außerdem eine erste Finanzierungsrunde abgeschlossen, bei der es fünf Millionen Dollar an Investitionen einsammeln konnte. Zu den Investoren gehören Vinod Khosla und Ramy Adeeb von Khosla Ventures, Alsop Louie Partners, TomorrowVentures, Bullpen Capital, ein Mitgründer von Palantir Technologies und mehrere Business Angel.

Das könnte Sie auch interessieren