INTERNET WORLD Business Logo Abo
Neuigkeit für Facebook-Nachrichtenstrang

Interessenslisten im Facebook-Nachrichtenstrang "Personalisierte Tageszeitung"

Facebook macht's Twitter nach und führt Interessenslisten ein. Nutzer legen dabei selber fest, welche Themen sie interessieren und lassen sich darüber separat die thematisch geordneten Beiträge im Nachrichtenstrang darstellen.

Facebook führt eine neue Funktion ein. Nutzer des sozialen Netzwerkes können so genannte Interessenslisten anlegen beziehungsweise abonnieren. Updates von den thematisch passenden Seiten und Personen erscheinen dann in einem separaten Nachrichtenstrang. Damit gibt Facebook seinen Nutzern eine weitere Möglichkeit, Inhalte nach eigener Interessenslage gebündelt anzeigen zu lassen.

Auf der Nutzer-Homepage können über die Navigation am linken Seitenrand die Listen aktiviert werden. Ein Klick auf eine Liste schaltet den Nachrichtenstrang auf Inhalte ausschließlich von den Listenmitgliedern - das sind Beiträge von Unternehmensseiten und öffentliche Nachrichten von Nutzern, die die Liste abonniert haben. Auch eigene Listen können angelegt werden.

"Interessenslisten können euch dabei helfen, Facebook in eine personalisierte Tageszeitung zu verwandeln", so Software-Entwickler Eric Faller. Innerhalb der nächsten Wochen soll das neue Feature freigeschaltet werden.

Das könnte Sie auch interessieren