INTERNET WORLD Logo Abo
Yahoo klagt gegen Facebook

Yahoo klagt gegen Facebook Wegen Patentverletzung vor den Kadi

Wenn Yahoo da mal nicht den Kampf gegen einen Goliath aufgenommen hat: Das Internetunternehmen klagt jetzt gegen Facebook, dem es massive Patentverletzungen vorwirft. Im Zentrum steht dabei die technische Anlage von Nachrichtenstrang, Privatsphäreeinstellungen und mehr.

Eine 19-seitige Klageschrift mit dem Vorwurf an Facebook, zehn Patente verletzt zu haben, hat Yahoo jetzt vorgelegt."Facebooks gesamtes soziales Netzwerkmodell, das seinen Nutzern erlaubt, Profile anzulegen und darüber beispielsweise Personen oder Unternehmen zu kontaktieren, basiert auf Yahoos patentierter sozialer Netzwerktechnologie", zitiert Boomtown aus der Klageschrift. Yahoo verklagt Facebook auf eine Wiedergutmachung in dreifacher Höhe der Schadenssumme und verlangt, dass das soziale Netzwerk die Nutzung der Yahoo-basierten Technologie unterlässt.

Die Klage kommt überraschend, waren Facebook und Yahoo bisher doch partnerschaftlich verbunden. "Wir sind enttäuscht, dass Yahoo, ein langjähriger Geschäftspartner von Facebook und eine Organisation, die wesentlich von der Verbinundg mit Facebook profitiert hat, es jetzt zu einem Gerichtsverfahren kommen lässt. Wir haben von den Yahoo-Plänen zur selben Zeit wie die Medien gehört. Wir werden uns aufs Schärfste gegen diese rätselhafte Maßnahmen zur Wehr setzen", schießt Facebook zurück.

Bei Yahoo ist die Auseinandersetzung mit Facebook Chefsache: Laut Boomtown kümmern sich CEO Scott Thompson und der Leiter der Rechtsabteilung, Michael Callahan, um den Rechtsstreit. Eine erfolgreiche Klage könnte nicht nur finanziell für Yahoo lukrativ sein, sondern Facebook im Vorfeld seines Börsengangs empfindlich treffen. Neuigkeiten über eine bevorstehende Klage von Yahoo gegen Facebook waren bereits Ende Februar 2012 durchgesickert.

Das könnte Sie auch interessieren