INTERNET WORLD Logo Abo
Facebook aktualisiert Börsenzulassungsantrag

Facebook aktualisiert Börsenzulassungsantrag Patentstreit ist Risikofaktor

Facebook hat einen neuen Börsenzulassungsantrag an die zuständige US-amerikanische Behörde geschickt. Darin äußert sich das soziale Netzwerk auch vorsichtig zu dem Patentstreit, der zwischen Facebook und Yahoo schwelt.

Bisher hat Facebook noch nicht mit rechtlichen Schritten auf die Vorwürfe Yahoos reagiert, Patentrechte des Internetkonzerns verletzt zu haben. In dem aktualisierten Börsenzulassungsantrag S-1 geht Facebook nun aber erstmals auf den Patentstreit ein und kündigt an, sich in dem Rechtsstreit "energisch verteidigen" zu wollen.

"Die Klage steht noch am Anfang und das Endergebnis, zum Beispiel unsere Haftungspflicht hinsichtlich der Vorwürde, ist ungewiss. Sollte die Klage jedoch mit einem für uns unvorteilhaften Ergebnis ausgehen, könnte die Wirkung maßgeblich unser Unternehmen, finanzielle Situation und unsere Geschäfte beeinflussen." Mit diesen Sätzen deutet Facebook an, dass das soziale Netzwerk die Klage Yahoos als Risikofaktor auf dem Weg zum Börsengang erkannt hat.

Yahoo hatte Mitte März 2012 eine Klage gegen Facebook wegen Patentverletzungen eingereicht. Das soziale Netzwerk hat unterdessen zahlreiche Patente von IBM aufgekauft, um sich im Patentstreit abzusichern.

Das könnte Sie auch interessieren