INTERNET WORLD Business Logo Abo
Hand mit Facebook auf dem Smartphone

News im Nachrichten-Feed Neue Publisher für Facebooks Instant Articles

shutterstock.com/Twin Design
shutterstock.com/Twin Design

Nach langer Pause gibt es jetzt wieder News von der Nachrichten-Front. Die Washington Post will in Zukunft sämtliche Beiträge als Instant Articles auch bei Facebook zeigen.

Es gibt es also doch, das "Instant Articles"-Projekt bei Facebook:  Im Frühjahr hatte Facebook für seine iPhone-App die so genannten Instant Articles mit Originalinhalten beispielsweise von der New York Times oder Tech-Blog BuzzFeed angesagt. Seitdem war es still geworden um das Projekt, das die Inhalte von Publishern direkt in den Nachrichten-Feed einfügt.

Nun soll Facebook jedoch das Projekt erweitern. Nach Informationen von Recode will Facebook die Gruppe der Publisher erhöhen und das Projekt mehr Nutzern zugänglich machen. Mit dabei ist die Washington Post, die über Instant Articles jeden einzelnen ihrer Beiträge über Facebook veröffentlichen will.

Während es bisher noch keine Daten über die Engagement-Raten der Nutzer in Sachen Instant Articles gibt, liegen die Vorteile des Projekts auf der Hand: Da es sich bei den Instant Articles um direkt vom Publisher eingestellte Beiträge handelt, werden Nutzer nicht zu externen Seiten weitergeleitet, sondern lesen direkt innerhalb der App. Das vermeidet lange Ladezeiten und fügt das Leseerlebnis nahtlos in die Netzwerkaktivitäten ein.

Weitere Partner, die bei Instant Articles mitmachen, sind unter anderem die Huffington Post, MTV, Mashable, Movie Pilot, Time Inc. und Business Insider. Das Projekt war im Mai 2015 an den Start gegangen.  Google und Twitter haben kürzlich ein ähnliches Projekt aus der Taufe gehoben.

Das könnte Sie auch interessieren