INTERNET WORLD Logo Abo
Newsreader-Projekt bei Facebook

Newsreader-Projekt bei Facebook Nachrichten fürs Smartphone

Facebook will ein mobiler Nachrichtendienst werden. Hinter den Kulissen arbeitet das soziale Netzwerk fieberhaft daran, Inhalte von privaten und kommerziellen Nutzern in einem neuen visuellen Format zu bündeln und auf die mobilen Geräte zu bringen.

Die Zukunft ist mobil, und Facebook tut alles, um den Anschluss beim Siegeszug der Tablets und Smartphones nicht zu verpassen. So bastelt das Unternehmen bereits seit über einem Jahr daran, einen Newsreader herauszubringen, der Nachrichteninhalte in einem ansprechenden visuellen Format auf die Mobilgeräte der Nutzer bringt, berichtet das Wall Street Journal. Der Facebook-Reader soll ähnlich wie Flipboard funktionieren: Die App bündelt Nachrichten aus verschiedenen Quellen und erlaubt den Nutzern das Durchsehen der Meldungen. Wann das Projekt reif für die Veröffentlichung ist, ist noch nicht klar.

Dass das soziale Netzwerk seine Nutzer auch im mobilen Bereich stärker an sich binden will - nicht zuletzt auch, um das Publikum für seine Anzeigen zu vergrößern - zeigt sich an den zahlreichen Aktivitäten in diesem Bereich. Vergangene Woche hatte Facebook beispielsweise Hashtags eingeführt, die das Suchen von Themen und Nachrichten erleichtern sollen.

Über die Einführung eines Newsreaders wurde bereits im Vorfeld des Facebook-Firmenevents vom Juni 2013 spekuliert. Bei der Produkktvorstellung enthüllte Facebook jedoch die neue Kurzvideofunktionalität von Instagram.

Eine Alternative zu Googles RSS-Reader bringt auch AOL an den Start. Das neue Angebot will neben einer optimierten mobilen Nutzung auch das direkte Teilen von Content über soziale Netzwerke ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren