INTERNET WORLD Business Logo Abo
Filtersystem auf Facebook

Facebook platziert Filtersystem prominenter Nachrichten besser sortieren

Facebook stellt sein Filtersystem, über das User ihren Nachrichtenstrang inhaltlich relevant vorbestimmen können, an eine markantere Stelle. Ein Drop-down-Menü ermöglicht das Aussieben der Beiträge nach Kategorien wie Statusmeldungen, Fotos, Links, Games und Freundeslisten.

Das Filtermenü erscheint nach einem Klick auf den Pfeil neben "neueste Meldungen" und enthält die möglichen Filterkategorien. Ein Klick beispielsweise auf die Kategorie Fotos ruft lediglich solche Beiträge im Nachrichtenstrang auf, die angehängte Fotos enthalten. Auch der Zugang zu den Einstellungen, mit denen man Kontakte verbergen kann, ist über das Drop-down-Menü möglich.

Die einfache Zugänglichkeit der Filteroptionen soll nach Meinung von Inside Facebook dazu dienen, die User zum Vereinfaches ihres Stranges zu animieren. Ein übersichtlicherer Strang, so die Überlegung des Netzwerkblogs, könne die Nutzer stärker an Facebook binden, führe zu mehr Kommentaren und bewirke letztendlich, dass die User länger im Netzwerk verweilen.

Das Netzwerk hatte gestern angekündigt, zu seinem Dienst in Kürze auch E-Commerce-Angebote hinzuzufügen. Der Marktplatz soll eine neue Alternative zum konventionellen Onlineeinzelhandel bieten, neue User ins Netzwerk bringen und höhere Anzeigeneinnahmen erzielen. Gespräche mit möglichen Kooperationspartnern laufen bereits.

Das könnte Sie auch interessieren