INTERNET WORLD Logo Abo

Facebook-Suchmaschine Eine Milliarde Suchanfragen pro Tag

Auf der IT-Konferenz TechCrunch Disrupt in San Francisco gab Facebook-Gründer Mark Zuckerberg sein erstes Interview seit dem Börsengang. Darin kündigte er die Entwicklung einer Facebook-Suchmaschine an und gab weitere Ausblicke auf die Zukunft seines sozialen Netzwerks.  

Bereits jetzt, so Zuckerberg, verzeichne man bei Facebook rund eine Milliarde Suchanfragen pro Tag. Die User seien dabei nicht auf der Suche nach Listen mit möglichen Ergebnissen, sondern nach konkreten Antworten, beispielsweise wo man gut essen gehen könne. Zuckerberg erklärte weiter, Facebook befände sich in einer einzigartigen Position, die Fragen der Menschen zu beantworten. Die eigene Suchmaschine komme also auf alle Fälle: "Ein Team arbeitet bereits daran", verriet der Konzernchef.

Weiter äußerte sich Zuckerberg zum Webstandard HTML5 und räumte ein, dass es ein grober Fehler gewesen sei, sich darauf anstatt auf native Anwendungen zu konzentrieren. Inzwischen arbeite man an einer eigenen Android-App, und auch mit der überarbeiteten iOS-App sei man hochzufrieden. Die neuen Mobilanwendungen sollen nun endlich für die lang erwartete Steigerung der mobilen Werbeeinnahmen sorgen. Diesbezüglich zeigte sich Zuckerberg sehr optimistisch: Schon in naher Zukunft würden die Einnahmen aus mobiler Werbung die Erlöse aus klassischen Desktop-Anzeigen überholen, versprach der Facebook-Gründer.

Das könnte Sie auch interessieren