INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook testet Voice over IP

Facebook testet Voice over IP Messenger statt Telefon

Über den Facebook-Messenger telefonieren? Wenn der Test in Kanada erfolgreich verläuft, könnte diese Funktion bald für alle Mitglieder weltweit verfügbar sein - und das soziale Netzwerk Skype Konkurrenz machen. Die neue Version des Messengers ermöglicht bereits das Versenden von Sprachnachrichten.

Der Facebook Messenger wird zur Voice-App. In Kanada können Apple-Nutzer mit bereits über den Messenger telefonieren. Damit tritt Facebook in Konkurrenz zu VoIP-Angeboten wie Skype. Das Feature findet sich unter dem Informations-Button, der am oberen Ende von Messenger-Konversationen auftaucht. In einem neuen Fenster zeigt sich dann eine Schaltfläche namens "Call", der den kostenlosen Anruf auslöst. Als Gebühr fallen nur die Entgelte für die Datenverbindung an.
 
In der neuen Messenger Version für iOS und Android können auch in Deutschland gesprochene Texte verschickt werden. Dazu wird innerhalb der App ein Aufnahme-Button aktiviert, über den Texte bis zu einer Minute Länge aufgenommen werden können. Das berichtet Techcrunch. Die Sprachnachrichten erscheinen als Sprechblase innerhalb der Konversation und werden durch einen Abspielknopf ausgelöst. Und das nicht nur für die mobile App vom Messenger - auch vom Web aus können die gesprochenen Messages abgehört werden.

Gemeinsam mit Skype hatte Facebook bereits im Juni 2012 an einem Call-Button gebastelt, der das Video-Chatten im Netzwerk ermöglicht. Anfang Dezember 2012 war darüber spekuliert worden, ob Android-User in Kürze keine separaten Logins für die Nutzung des Facebook-Messengers mehr benötigen.

Das könnte Sie auch interessieren