INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sheryl Sandberg auf der DLD Conference

Sheryl Sandberg über die Bedeutung von Social Media "Jeder hat im Netz eine eigene Stimme"

Der Social-Media-Hype geht nicht zu Ende, glaubt Sheryl Sandberg, Chief Operating Officer von Facebook. Ihrer Meinung nach lässt sich die Entwicklung, die soziale Netzwerke angestoßen haben, nicht mehr zurückdrehen - denn sie haben das tägliche Leben von Millionen Menschen verändert.

Das Internet habe sich zu einem Informationsnetzwerk weiterentwickelt. Soziale Netzwerke helfen den Nutzern dabei, die Datenflut zu bewältige. Empfehlungen und Nachrichten müsse man sich nicht mehr selbst aus dem Netz ziehen, sondern erhalte sie direkt von seinen Freunden und Bekannten. Auch die Medienrezeption habe sich durch die Verbreitung sozialer Netzwerke verändert. Videos, Fotos und Texte würden nicht mehr nur konsumiert, sondern online auch kommentiert und diskutiert.

Social Media gehöre zur Persönlichkeit seiner Nutzer, sagte Sandberg auf der DLD Conference in München: "Jeder hat im Netz eine eigene Stimme." Vor 20 Jahren sei jeder im Internet anonym gewesen, heute könne dort jeder er selbst sein. Damit erhalte jeder Nutzer ein vollständigeres Bild seiner Freunde, da man mehr aus dem Leben erfahre. User können den Kontakt über nahezu alle Entfernungen halten. Diese technologischen Entwicklungen haben die Welt enger vernetzt.

Die Netzwerke unterstützten viele kleine Unternehmen beim Wachsen. Dabei seien das vielfach keine Technologfieunternehmen, sondern Firmen, die in klassischen Bereichen ihr Geld verdienten, erklärt Sandberg. Über Facebook könnten sie weltweite Bekanntheit erreichen und damit ihr Geschäft ankurbeln. Auf diese Weise hätten Firmen die Möglichkeit, mit vergleichsweise kleinem Marketingbudget einen großen Teil ihrer Zielgruppe zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren