INTERNET WORLD Logo Abo
Creative

Data-Driven Creatives Wie Händler und Marken bei Facebook Ads Creatives erstellen, die funktionieren

Shutterstock/Zamurovic Brothers
Shutterstock/Zamurovic Brothers

Für E-Commerce-Händler und Direct-to-Consumer-Marken bieten Facebook und Instagram Ads weiterhin ein enormes Potenzial zur Neukundengewinnung und Skalierung. Der dabei größte Hebel zur Verbesserung der Kampagnen-Performance liegt bei den Creatives.

Von Moritz Matzke, Geschäftsführer Matzke Media

Steigende Werbekosten auf der Plattform und erhöhte Konkurrenz stellen für die meisten Werbetreibenden auf Facebook im Moment Herausforderungen dar. Auch die unablässige Optimierung des Facebook-Algorithmus und eingeschränkte Targeting-Einstellungen (etwa durch Apples iOS 14.5-Update) sind Entwicklungen, die Marketer derzeit belasten. Hier zeigt sich, dass der Erfolg von Kampagnen stark von den Creatives, dem Bild- und Videomaterial innerhalb einer Werbeanzeige, abhängt.



Genau aus diesem Grund ist es wichtig, Creatives zu erstellen, die wirklich das Interesse der Zielgruppe wecken. So kann es funktionieren:

Creative-Erstellung

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Ihr wollt ein wöchentliches Update zu News aus der Social-Media-Welt?
Social Media Marketing und Social Commerce stehen im Fokus des wöchentlichen Social Media Newsletters, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. Von Facebook über Instagram bis zu Pinterest und TikTok: Social Media Marketer erhalten News zu allen relevanten Kanälen. Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren