INTERNET WORLD Logo Abo
Hand mit facebook handy

Blinkende Bannerwerbung Gifs in Facebook-Ads und -Beiträgen?

shutterstock.com/Twin Design
shutterstock.com/Twin Design

Facebook als Gif-freie Zone war gestern: Bisher waren Facebook die Mini-Clips noch zu störend, doch jetzt experimentiert das Unternehmen damit, Gifs in Ads und Beiträgen einzubinden.

Blinkende Bannerwerbung gab es bei Facebook bisher noch nicht. Doch die visuelle Ruhe könnte bereits schon in Kürze aufgemischt werden: Das soziale Netzwerk soll derzeit erwägen, Unternehmen das Einfügen von Gifs in Anzeigen und Beiträgen auf ihren Firmenseiten zu erlauben. Das berichtet Techcrunch.

Die animierten Bilder können nicht in den Seitenstrang eingefügt werden, sondern in Ads auf Unternehmensseiten und in den so genannten "Boosted Posts". Dabei handelt es sich um beworbene Beiträge, die die Unternehmensseiten einzeln über Facebook bewerben und somit hervorheben lassen können.

Ob die blinkenden Bildchen jedoch verbindlich Einzug bei Facebook halten, hängt von der Reaktion der Nutzer ab: "Gifs können ein attraktives und faszinierendes Kommunikationsmittel darstellen. Bevor wir diese Möglichkeit weiteren Unternehmensseiten zur Verfügung stellen, werden wir untersuchen, ob dies das Nutzererlebnis verbessert", zitiert Techcrunch einen Facebook-Sprecher.

Völlig statisch ist das visuelle Erlebnis bei Facebook aber schon lange nicht mehr. Mit der Einführung von Autoplay-Video-Ads hatte Facebook schon vor zwei Jahren Bewegung ins Netzwerk gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren