INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook "öffnet" Fotoalben

Facebook öffnet Fotoalben für mehrere Nutzer Gemeinsame Bilderflut

Fotoalben erstellen war auf Facebook bisher eine einsame Angelegenheit. Doch das wird sich ändern: Künftig können bis zu 51 Mitglieder gemeinsam Bilder in ein Album hochladen.

Wer ein Fotoalbum auf Facebook erstellt, kann künftig bis zu 50 weiteren Mitgliedern erlauben, ebenfalls Bilder hinzuzufügen. Das kündigte das soziale Netzwerk jetzt laut an. Jeder der eingeladenen Mitnutzer kann bis zu 200 Fotos zu dem Album hinzufügen. Bisher war die Anzahl der Fotos pro Album auf 1.000 beschränkt.

Ob alle, die Bilder hochladen, auch weitere Kontakte als Nutzer hinzufügen dürfen, entscheidet der Urspungsnutzer. Dieser kann auch Fotos im Album löschen oder  ändern, während die Beisteuernden lediglich ihre selbst hoch geladenen Bilder bearbeiten können. Dabei stehen drei Privatsphäreeinstellungen zur Verfügung: für die Beitragendenden, für Beitragende und ihre Freunde sowie öffentlich.

Das Feature wurde während eines firmeninternen Hackathons entwickelt, ist zunächst nur für Personen freigeschaltet und bietet sich vor allem als halb-öffentliches Fotoalbum für private Events wie Hochzeiten oder Familienfeiern an. Allerdings wäre es durchaus denkbar, auch für die Unternehmensseiten auf Facebook eine ähnliche Funktionalität einzuführen, um mehreren Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, Fotoalben auf der Facebook-Page zu bearbeiten.

Im vergangenen Jahr hatte Facebook bereits damit angefangen, das Netzwerk als Fotoalbum zu etablieren. Damals hatte Facebook nach einem Test Photo Sync eingeführt, eine Funktion, über die alle mit einem Smartphone aufgenommenen Fotos automatisch ins Netzwerk geladen werden können. 

Das könnte Sie auch interessieren