INTERNET WORLD Business Logo Abo

Reise-Feature Facebook als Reisebegleitungsvermittler

Shutterstock.com/nucleartist
Shutterstock.com/nucleartist

Nicht nur den aktuellen Aufenthaltsort, sondern auch den zukünftigen Aktionsradius kann man jetzt auf Facebook bekannt geben. Die Funktion "traveling to" wurde für alle Nutzer freigegeben.

Ein neues Feature bei Facebook soll Kontakte zusammen bringen: User können jetzt die Option "travelling to" beziehungsweise "reist nach" dazu benutzen, ihre gegenwärtigen Reisepläne auf dem Netzwerk bekanntzugeben. Das Ganze hat aber nicht nur für die Netzwerkmitglieder einen Nutzen: Vor allem Facebook selbst kann von der neuen Ortsangabe profitieren, indem das Unternehmen Rückschlüsse daraus zieht, was seinen Nutzern wichtig ist und wo sie sich in Kürze aufhalten werden.

Ein Blick auf die neue Reise-Option bei Facebook

Die Reise-Option findet sich unter dem Smiley-Button in der Textbox zum Verfassen von Statusmeldungen. Zu den dort aufgeführten Aktivitäten wurde nun "Reisen" hinzugefügt. Ein Klick auf den Button schlägt bereits eine Liste von Städten vor. Nutzer können Orte aus der Liste auswählen - oder neue manuell hinzufügen.

Mit der entsprechenden geografischen Verortung könnten thematisch interessante Anzeigen und Informationen in den Nachrichtenstrang der Nutzer eingespielt werden.

In Zukunft will Facebook wohl offenbar auch ins E-Payment einsteigen. Das Unternehmen hat dazu bereits die Zulassung beantragt. Gleichzeitig scheint Facebook auch zunehmend in die Hardware-Entwicklung zu investieren.

Das könnte Sie auch interessieren