INTERNET WORLD Business Logo Abo
Social-Media-Marketing 22.07.2015
Finger tippt auf Videosymbole
Social-Media-Marketing 22.07.2015

Video-Management

Facebook: Neue Tools für Video-Publisher

shutterstock.com/Syda Productions
shutterstock.com/Syda Productions

Ein weiterer Schritt, um sich im Bereich Video zu etablieren: Facebook gibt Publishern neue Tools an die Hand, um ihre Videos individuell anzupassen und die Ausspielung zu kontrollieren.

Man könnte es auch die "Youtubisierung" von Facebook-Video nennen: Facebook will Publishern dabei helfen, über Videos ihre Geschäfte anzukurbeln. Dazu stellt das Unternehmen jetzt Tools bereit, die die Publisher schon von Youtube kennen: So können neuerdings Videos so eingestellt werden, dass sie nicht auf der Unternehmensseite auftauchen, sondern ausschließlich über eine URL angesteuert oder auf einer externen Seite eingebettet werden können. Die Einbettung durch Dritte lässt sich dabei ebenfalls ausschließen.

Neue Features beim Video-Upload

Facebook.com

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Features, die das individuelle Anpassen der Videos auf Zielgruppenauslieferung und Darstellung erlauben. So kann beispielsweise die Auslieferung nach Altersgruppe oder Geschlecht festgelegt werden. Außerdem kann eine eigene Miniaturansicht für das Video hochgeladen, sowie die Kategorisierung nach Interessen der Zielgruppe - zum Beispiel "News" oder "Unterhaltung" - vorgenommen werden.

Schnelle Übersicht: die Facebook Video Library

Facebook.com

Eine neue Übersichtsseite, die wie eine private Videothek fungiert, ist ebenfalls unter den Neuerungen. Hier lassen sich die Videos verwalten - und Änderungen an mehreren Videos gleichzeitig vornehmen.

"Mit dem heutigen Update haben wir den Hochladeprozess überarbeitet und verschiedene neue Features hinzugefügt, die jetzt in der Facebook Video API zur Verfügung stehen", so Product Manager Anaid Gomez-Ortigoza im Facebook Media-Blog. Die Neuerungen werden in den kommenden Wochen weltweit auf den Unternehmensseiten freigegeben.

Kürzlich hatte Facebook "schwebende Videos" eingeführt. Seit Ende Juni 2015 gibt es bei Facebook neue Ranking-Parameter für die Anzeige der Videos im Nachrichten-Feed.

Das könnte Sie auch interessieren