INTERNET WORLD Business Logo Abo

App-Nutzung für alle Facebook kauft Mobilzugangs-Anbieter Pryte

Pryte.com
Pryte.com

Wo findet man neue Nutzer fürs Netzwerk? Da, wo bisher die mobile Versorgung technisch noch mangelhaft ist. Facebook legt sich dafür ein Unternehmen zu, das mobile Datenpakete günstig bereit stellt.

Facebook kauft sich Pryte. Das finnische Unternehmen ist mit seinem Angebot noch nicht einmal online, doch der geplante Dienst hat Facebook überzeugt: Pryte ermöglicht es Handy-Nutzern in Entwicklungsländern, Internet-Apps zu nutzen, indem es ihnen über ein kleines Datenpaket einen kurzzeitigen Zugang zu bestimmten Anwendungen - wie beispielsweise Facebook - bietet. Wie viel Facebook bezahlt hat, ist (noch) nicht bekannt. 

Der Deal soll bis Ende Juni 2014 abgeschlossen werden. Facebook ist vor allem am Team von Pryte interessiert, das bereits Verhandlungen mit den Mobilfunk-Anbietern geführt und entsprechende Kontakte aufgebaut hat, berichtet Reuters. Wie viele Mitarbeiter des 30-köpfigen Teams von Pryte von dem sozialen Netzwerk übernommen werden, steht noch nicht fest.

In der Vergangenheit hat Facebook bereits eigene Schritte unternommen, Um Nutzer in Entwicklungsländern und abgelegenen Regionen ins Netz zu bekommen. Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat dazu unter anderem mit MediaTek, Nokia, Opera, Qualcomm und Samsung die Partnerschaft Internet.org gegründet.

Das könnte Sie auch interessieren