INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook Dauem auf einem Schild

Neues Office Facebook eröffnet ein Büro in Afrika

shutterstock.com/Katherine Welles
shutterstock.com/Katherine Welles

Facebook plant einen festen Standort in Afrika. Im kommenden Monat eröffnet das Soziale Netzwerk ein Büro in Johannesburg. Leiterin wird Nunu Ntshingila, Vorstandsvorsitzende der Ogilvy South Africa.

Facebook will weitere Nutzer gewinnen und eröffnet im Juli 2015 ein neues Büro in Johannesburg, Südafrika. Leiterin des neuen Standortes wird die Vorstandsvorsitzende der Werbeagentur Ogilvy & Mather South in Südafrika, Nunu Ntshingila, berichtet Bloomberg. Facebook erschließt somit eine Region, in der mehr als eine Milliarde Menschen wohnen, allerdings nur rund 120 Millionen davon Facebook bisher nutzen.

Allerdings könnte das Unternehmen dort mit Schwierigkeiten konfrontiert werden, die es bislang nicht kannte. So gibt es wenige stabile Internetleitungen, Datenvolumen ist teuer und Smartphones, mit denen sich Facebook nutzen lässt, wenig verbreitet.

Um auch die User für sich zu gewinnen, die wegen der möglichen Kosten Bedenken haben oder in Regionen leben, in denen der Internetempfang Probleme bereitet, kooperiert Facebook mit Mobiltelefon-Anbietern. Mit diesen Partnern bietet Facebook "Internet.org" an, das Leuten freie Surfzeit anbietet, wenn sie Facebook und einige wenige ausgewählte Webseiten nutzen.

Zudem experimentiert Facebook mit Lite, einer reduzierteren Version der Facebook App speziell für Handys aus dem unteren Segment, die auch bei langsamen Internet-Verbindungen genutzt werden kann. Die kompakte, nur 252KB Platz einnehmende App ist speziell auf ältere und weniger leistungsfähige Android-betriebene Geräte zugeschnitten und basiert auf der mit Snaptu gemeinsam entwickelten Basisversion von Facebook. Dank einiger Android-Features sind aber auch Push-Benachrichtigungen und Kamerafunktionen in die Lite-Version integriert.

Das könnte Sie auch interessieren