INTERNET WORLD Logo Abo
Like

"Like" vs. "Happy"-Smiley Facebook: Bewertung von Reaktionen im Algorithmus

shutterstock.com/arka38
shutterstock.com/arka38

Bei Facebook gibt es sowohl das simple "Like" als auch kleine Emoji-Reaktionen, mit denen Nutzer auf Beiträge reagieren können. Die Emoji-Reaktionen sollen jetzt vom Algorithmus stärker berücksichtigt werden.

Ein "Like" ist nicht das selbe wie ein "Happy"-Smiley. Zu diesem Schluss kommt Facebook und ändert jetzt die Gewichtung von Ein-Klick-Reaktionen im Algorithmus.

Facebook habe festgestellt, dass die von Nutzern abgegebenen Reaktionen ein stärkeres Signal hinsichtlich ihres Interesses an einem Beitrag darstellen als ein simples Like, zitiert Mashable einen Firmensprecher. Dementsprechend werde der Algorithmus im News Feed jetzt die Reaktionen stärker berücksichtigen als die Like-Angaben.

Egal ob "Happy"- oder "Sad"-Smiley

Dabei ist es übrigens egal, ob der Beitrag mit einem "Happy"-Smiley oder einem "Sad"-Smiley bewertet wird. Ausschlaggebend sei nur, ob der Like-Daumen oder eine Emoji-Reaktion geklickt werde. Interessant dürfte werden, ob Facebook in Zukunft die Reaktionsklicks auch für Werbezwecke außerhalb des Nachrichtenstranges einsetzt - bei Einblendungen von Ads am Rand, beispielsweise.

Die Facebook-Emojis wurden schon 2015 getestet. Vor wenigen Tagen hieß es, dass Facebook für seinen Messenger nun auch mit einem "Dislike"-Button experimentiert.

Ihr wollt ein wöchentliches Update zu News aus der Social-Media-Welt?
Social Media Marketing und Social Commerce stehen im Fokus des wöchentlichen Social Media Newsletters, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. Von Facebook über Instagram bis zu Pinterest und TikTok: Social Media Marketer erhalten News zu allen relevanten Kanälen. Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!

Und wer mehr als nur Theorie möchte: Am 19. und 20. Oktober findet in Hamburg die Social Media Conference statt: >> Mehr Infos und Tickets
Das könnte Sie auch interessieren